Die besten Lippenpflege-Produkte im Vergleich

Produkt wieder zum Vergleich hinzufügen:
Name Lippenbalsam - Imkerei vom Reiter 100% Natürlich Lippenbalsam Lip Butter Naturkosmetik Lippenpflege Manuka Lippenpflege Natürlicher Lippenbalsam
Verkauft von Vom Reiter Burt's Bees Korres Manat Naturprodukte Schwarz PureBee
Vergleichsergebnis Testsieger Sehr gut Lippenpflege 1.2 2019 09 Bester Preis gut Lippenpflege 1.8 2019 09 Top Produkt gut Lippenpflege 2.3 2019 09 Top Produkt Sehr gut Lippenpflege 1.3 2019 09 Top Produkt Sehr gut Lippenpflege 1.5 2019 09 Top Produkt gut Lippenpflege 1.7 2019 09
Menge 6 g 4,25 g 6 g - 4,8 g 4,25 g
Duftrichtung Honig Honig Jasmin Melisse Zitrone dezent nach Bienenwachs
Besondere Inhaltsstoffe
  • Propolis
  • Blütenhonig
  • Bienenwachs
  • Bio Olivenöl
  • Bienenwachs
  • Rapsöl
  • Honig
  • Shea Butter
  • Reiswachs
  • Distelöl
  • Melisse
  • Ringelblume
  • Mandelöl
  • Olivenöl
  • Sheabutter
  • Manukaöl 
  • Shea Butter
  • Kakaobutter
  • Bienenwachs
  • Himbeere
  • Jojobaöl
  • Aprikosenkernöl
  • Avocadoöl
  • Squalanöl
  • Propolisextrakt 
Darreichungsform Stift Stift Tiegel Stift Stift Stift
Farbe transparent transparent leicht rosa transparent transparent transparent
Lichtschutzfaktor
Glutenfrei
Vegan
Pflegewirkung
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Glanz
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Features - Propolis wirkt antibakteriell

- Honig und Olivenöl beruhigen die Haut und pflegen intensiv

- Olivenöl hat einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren und unterstützt so den Aufbau der äußeren Hautschichten
- enthält reichhaltige Fruchtextrakte, Bienenwachs und Öle, welche die Lippen mit Feuchtigeit versorgen

- gibt ein samtweiches Gefühl auf den Lippen

- hat ein eher mattes Finish
- sehr angenehmer Geruch

- sorgt für eine dezent getönte und glänzende Optik

- bekämpft rissige Lippen

- versorgt die Lippen mit Nährstoffen und Feuchtigkeit
- Hülle aus 98% recyceltem Kunststoff

- pflegt die Lippen reichhaltig durch das Olivenöl und Mandelöl

- Melisse wirkt antibakteriell

- Ringelblume hat eine entzündungshemmende Wirkung

- beugt auch Lippenherpes vor
- hilft gegen Lippenherpes und beugt dagegen vor

- spendet Feuchtigkeit

- enthält viele Aufbaustoffe und Vitamin E
- Himbeeren enthalten Ellagsäure, die hautschäden reparieren

- Bienenwachs schützt vor Umwelteinflüssen und pflegt gleichzeitig intensiv

- Propolis ist reich an Antioxidantien, welche die Hautstruktur wieder herstellen und erhalten

-  zieht schnell ein
Hautverträglichkeit dermatologisch getestet
Ohne Parabene
Parfümfrei
Frei von Mineralölen
Durchschnittliche Kundenbewertung auf Amazon
Preis 8,99 € 3,32 € 6,97 € 9,90 € 8,90 €
Prime
* Die Angaben zu den Preisen sind ohne Gewähr und können vom aktuellen Verkaufspreis abweichen.
* Die Angaben zu den Preisen sind ohne Gewähr und können vom aktuellen Verkaufspreis abweichen.

Lippenpflege im Überblick

Lippenpflege - Wozu?

Lippen bedürfen einer besonderen Pflege. Dies liegt daran, dass die Haut der Lippen sehr dünn und somit empfindlich ist und sie außerdem nicht, wie andere Hautpartien, mit einer schützenden Hornschicht umgeben ist.

Trockene Lippen sehen nicht nur unschön aus, sie können auch weh tun und aufreißen. Aus diesem Grund sollten Sie mithilfe einer Lippenpflege mit genügend Feuchtigkeit versorgt werden. Dabei gibt es jedoch einiges zu beachten, denn die falschen Produkte können der Lippenhaut sogar schaden und für Verschlimmerung sorgen. Auch sollte die Pflege auf verschiedene Umwelteinflüssen abgestimmt werden, wie zum Beispiel auf die Jahreszeit. Wir haben die wichtigsten Informationen für Sie zusammengestellt!


Arten von Lippenpflege

Lippenpflege ist in ganz unterschiedlichen Darreichungsformen erhältlich. Man unterscheidet zwischen Stiften, Tuben und Tiegeln oder Döschen.


© Luka Davitadze - www.unsplash.com

Gesunde und gepflegte Lippen sorgen dafür, dass man sich selbst in seinem Körper wohl fühlt. Doch um die empfindliche Lippenhaut zu schützen und zu pflegen, kommen nicht alle Produkte in Frage.
Sie unterscheiden sich hauptsächlich in der Anwendung und haben unterschiedliche Vor- und Nachteile.


Am häufigsten wird der Lippenpflege-Stift verwendet. Die Konsistenz ist hier immer fest und es gibt die meiste Auswahl von verschiedenen Marken. Er ist besonders gut für unterwegs geeignet, da er klein und handlich ist und somit in jeder Handtasche Platz findet. Auch kann die Pflege direkt aufgetragen werden und ist somit für unterwegs hygienischer.

Weniger geläufig ist die Tubenform. Die Konsistenz ist hier viel weicher und cremiger. Bei rissigen Lippen empfinden viele die weichere Konsistenz als angenehmer, auch wenn die Pflege langsamer einzieht und einen fettigeren Film auf den Lippen hinterlässt. Zur leichteren Anwendung haben viele Tuben einen abgeschrägten Auslass, der auch die Anwendung für unterwegs ermöglicht.

Als letztes gibt es noch Tiegel oder Döschen. Die Konsistenz ist meist eher fest, die Pflege trotzdem sehr reichhaltig. Häufig handelt es sich um Glasgefäße, welche für die Umwelt besser sind, als Lippenpflege-Stifte aus Plastik. Sie sind allerdings auch schwerer und das Produkt muss mit den Fingern oder einem Lippenpinsel aufgetragen werden. Aus diesem Grund eignet sich diese Darreichungsform am besten für die Lippenpflege zu Hause.

Die wichtigsten Fragen zum Thema Lippenpflege

Lippenpflege selber zu machen ist nicht besonders schwer. Sie brauchen dazu ein kleines Gefäß zum Abfüllen - Glastiegel können Sie ganz bequem zum Beispiel bei Amazon bestellen. Als nächstes müssen die gewünschten Zutaten vorsichtig erwärmt und im flüssigen Zustand vermischt werden. Sie werden dann in das Glasgefäß abgefüllt und zum abkühlen mindestens eine Stunde hingestellt. Mögliche Zutaten wären Mandel-Öl, Shea-Butter, Kokosöl, Olivenöl oder Honig. Für einen angenehmen Geruch können auch ätherische Öle hinzugefügt werden.

Spezielle Mittel gegen Herpes sind in der Apotheke erhältlich. Hier gibt es Salben die unangenehmen Symptome lindern können. Zur Vorbeugung oder zur zusätzlichen Behandlung gibt es Lippenpflege-Produkte, die besser als andere bei Lippenherpes wirken. Ein Beispiel ist die Manuka Lippenpflege, die Sie auch in unserer Vergleichstabelle finden.

Grundsätzlich ist es kein Problem häufig die Lippen einzucremen. Jedoch kommt es stark darauf an, welche Produkte Sie verwenden. Sie sollten bei Lippenpflege die Mineralöle enthält besonders vorsichtig sein. Doch dazu können Sie weiter unten mehr nachlesen.

Jedoch gilt auch zu beachten, dass jeder der sich sehr häufig die Lippen eincremt mit der Zeit das Gefühl für die natürliche Trockenheit der Lippen verliert. Es passiert, dass man häufiger nachcremt, auch wenn es gar nicht notwendig wäre.

Jeder Mensch kann von trockenen Lippen betroffen sein. Besonders bei extremen Temperaturen (sehr warm oder sehr kalt) sind die Lippen belastet. Besonders die Lippen von Senioren, Kindern oder Schwangeren bedürfen einer besonderen Pflege.

Manche Frauen haben in der Schwangerschaft das erste Mal Probleme mit sehr trockenen Lippen. Ein Grund dafür ist, dass der Körper in dieser Zeit einen erhöhten Bedarf an Vitaminen hat. Auch Eisenmangel kann eine Ursache für spröde und rissige Lippenhaut sein, dies sollte mit einem Arzt abgeklärt werden. Es gibt aber noch viele weitere Faktoren, wie Stress oder Erbrechen, die Einfluss auf die empfindliche Lippenhaut haben und aus diesem Grund sollten Sie in der Schwangerschaft besonders reichhaltig pflegen. Sie sollten ausschließlich Naturkosmetik verwenden, und bei aufgerissenen Lippen kann auch Bepanthen Salbe helfen. Trinken Sie genug und versuchen Sie sich genug Zeit für sich selber zu nehmen und häufiger zu entspannen.

Die richtige Lippenpflege im Winter, wie im Sommer

Wie oben schon erwähnt, reagiert die empfindliche Lippenhaut besonders stark auf Wetter- und Temperaturschwankungen. Temperaturen unter 0 Grad, aber auch starke Sonneneinstrahlung, kann die Haut schnell reizen. Deshalb ist es wichtig die Lippenpflege den Umwelteinflüssen anzupassen. Lesen Sie weiter, um zu erfahren worauf Sie im Winter, als auch im Sommer, achten müssen.


© freestocks - www.unsplash.com

Die richtige Pflege im Winter

Das Tückenhafte am Winter sind die Temperaturschwankungen, denen man ausgesetzt ist. Drinnen ist es meist kuschelig warm und draußen herrschen eisige Temperaturen. Das Wichtigste was Sie beachten sollten: Verwenden Sie keine Lippenpflege mit viel Feuchtigkeit! Also besser viel Fett und wenig Wasser. Denn es besteht die Gefahr, dass wenn Zuhause eine feuchtigkeitsreiche Lippenpflege aufgetragen wird, bei sehr kaltem Wetter die Feuchtigkeit, die sich auf der Hautoberfläche abgesetzt hat, gefriert. Das Resultat sind trockene, rissige und spröde Lippen. Versuchen Sie auch, sich nicht zu häufig über die Lippen zu lecken. Das hat einen ähnlichen Effekt.

Produkte mit viel Fett hingegen, pflegen die Lippen und errichten eine Schutzbarriere zwischen Lippenhaut und Kälte.
Ein geeignetes Lippenprodukt für den Winter ist zum Beispiel der Propolis Lippenbalsam vom Reiter. Er pflegt sehr intensiv und enthält durch das Olivenöl und den Honig ausreichend Fett, um die Lippen zu schützen

Die richtige Pflege im Sommer

Der Winter ist die härtere Zeit für die Lippen, doch auch im Sommer sind große Hitze und Sonneneinstrahlung ein Problem.
So haben viele Menschen mit spröden Lippen zu kämpfen.

Es kann im Sommer auf fast jedes Lippenpflege-Produkt zurückgegriffen werden, trotzdem sollte es regelmäßig angewendet werden. Anders als im Winter sollte die Lippenpflege genügend Feuchtigkeit enthalten, dies ist beispielsweise bei Produkten mit Thermalwasser der Fall.

 Geschmeidige Lippen sind die Grundlage, um geschminkt werden zu können. Eine gute Alternative für den Sommer sind daher Lippenbalsam mit Farbpigmenten. Diese haben meist nur eine leichte Tönung und lassen die Lippen glänzen und schimmern. Ein Beispiel für diesen Look ist die Lip Butter von Korres.

Doch viel wichtiger zu beachten, ist die erhöhte Sonneneinstrahlung. Denn anders als die meisten anderen Hautpartien produzieren Lippen nur sehr wenig Melanin, welches normalerweise vor UV-Strahlung schützt. Deshalb sollten Sie gerade im Frühling und im Sommer Lippenpflegestifte mit Lichtschutzfaktor verwenden. Alternativ kann auch einfach Sonnencreme auf die Lippen aufgetragen werden, verwenden Sie dafür aber am besten Naturkosmetik. So sollte die Lippenhaut vor Sonnenbrand und dem Austrocknen geschützt sein.

Zusätzlich sollten Sie im Sommer die Haut ab und zu peelen, da sich zu dieser Jahreszeit oft Hautschüppchen ablagern. Außerdem sorgt ein Peeling für Durchblutung und lässt so die Lippen praller aussehen. Dafür können sie mit einer weichen Zahnbürste sanft über die Lippen kreisen, oder ein Lip Scrub verwenden. Weiter unten zeigen wir Ihnen, wie man ein solches Peeling selber einfach herstellen kann.


© febri sym - www.unsplash.com 

Wissenschaftliche Fakten: Zinksalbe

Zinksalbe für die Lippen

  • Zinksalbe hemmt Entzündungen und wird deshalb meist zur Wundheilung eingesetzt
  • Sie hilft gegen rissige Mundwinkel und aufgeplatzte Lippen zur kalten Jahreszeit
  • Im Winter sollten die Lippen möglichst trocken und nicht feucht sein. Zinksalbe trocknet die Haut aus und ist aus diesem Grund gerade bei Minus-Graden besser als Fettstifte
  • Die weiße Salbe sollte am besten über Nacht einwirken. Sie sollte dünn nur auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden

 

Wenn Sie im Winter mit aufgeplatzten und entzündeten Stellen im Mundbereich zu tun haben, kann Zinksalbe oft mehr helfen als ein Lippenpflegeprodukt auf Fett-Basis.

Auch sollte Zink nicht nur äußerlich angewendet werden. Eingerissene und entzündete Lippen können auch ein Hinweis auf Zinkmangel sein. Besprechen Sie dies am besten mit einem Arzt und testen Sie sich auf den Nährstoffmangel. Mit Zinkpräparaten sollte Ihnen schnell Linderung verschafft werden.

Faktencheck Inhaltsstoffe: Mineralöle

Alles rund um Mineralöle

Schon häufiger standen Lippenpflege-Produkte im Verdacht schädlich zu sein. Doch dies gilt nicht grundsätzlich. Es geht dabei hauptsächlich um Produkte die aus gesättigten Mineralölkohlenwasserstoffen (MOSH) bestehen. Erdölbasierte Inhaltsstoffe können außerdem aromatische Mineralölkohlenwasserstoffe (MOAH) enthalten. Zum einen reichern sie sich im menschlichen Fettgewebe und in der Leber an, was zu Organschäden führen kann. Zum anderen sollen sie krebserregend sein. 

Das Bundesinstitut für Risikobewertung stufte die Gefahr bei der Aufnahme über die Haut zwar als gering ein, dies gilt jedoch nicht für das verschlucken. Da Lippenpflege beim Essen schnell in den Körper gelangt, sollte besonders bei diesen Produkten auf die Inhaltstoffe geachtet werden.

Ein Produkt, welches Sie beispielsweise nicht für die Lippen verwenden sollten, ist Vaseline, da es zum Großteil aus Mineralölen besteht.
Wenn Sie sicher sein wollen, dass sich keine Mineralöle in Lippenprodukten befindet, sollten Sie ausschließlich zertifizierte Naturkosmetik verwenden, denn dort sind sie nicht erlaubt.

Darüber hinaus erkennen Sie Mineralöle in den Inhaltstoffen an folgenden Bezeichnungen:  "Paraffin" (Paraffinum Liquidum), "Mineral Oil" oder "Petrolatum", sowie Cera Microcri­stallina und Ozokerite.

Die richtige Pflege: Peeling für die Lippen

DIY: LipScrub

 

Zu einer guten Lippenpflege gehört auch ein Lippenpeeling dazu. Die Lippen fühlen sich weicher an, abgestorbene Hautschüppchen werden entfernt und die Lippen werden durchblutet. Wie jedes Peeling auch, sollte ein Lippenpeeling nicht zu häufig verwendet werden. Maximal einmal die Woche reicht vollkommen aus, sonst wird die zarte Haut zu sehr beansprucht.

Sie können ein solches Peeling zum einen kaufen, es aber auch ganz einfach selbst herstellen. Dazu brauchen Sie zum einen eine körnige Zutat, wie Salz oder Zucker. Achten Sie darauf, dass dies möglichst fein gemahlen ist.

Als zweiter Bestandteil wird noch eine pflegende Komponente wie Kokosöl, Olivenöl, Mandelöl oder auch Honig gebraucht. Diese wird einfach mit dem Salz/Zucker vermischt und das LipScrub wird anschließend mit kreisenden Bewegungen auf die Lippen aufgetragen und anschließend mit warmen Wasser abgewaschen.

Bei sehr aufgeplatzten Lippen sollten Sie allerdings auf ein Peeling vorübergehend verzichten.


© socialcut- www.unsplash.com 

Fazit

Als Fazit lässt sich festhalten: Produkte, die auf direktem Weg in den Mund gelangen können, sollten gut geprüft sein. Gerade auf Mineralöle sollte verzichtet werden, aber auch auf Parabene und Perfümstoffe. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte auf zertifizierte Naturkosmetik setzen.

Die meisten Lippenpflege-Produkte wurden in unserem Produktvergleich relativ gut bewertet. Unterschiede sind trotzdem, auch abhängig vom Preis, erkennbar. Genrell halten die Proukte relativ lange und sind sehr ergiebig, weshalb sich die Investition in ein gutes und vorallem nicht gesundheitsschädliches Lippen-Produkt lohnt.

Bewerten Sie diesen Artikel


2 Bewertung(en), Durchschnitt: 5 von 5

Die Autorin

Alina

Ihr Podukt fehlt auf dieser Seite?

Bitte nehmen Sie ganz einfach Kontakt zu uns auf!