Die besten Waschgele im Vergleich

Produkt wieder zum Vergleich hinzufügen:
Name Veganes Waschgel Sensitives Waschgel Antibakterielles Waschgel Erfrischendes Waschgel Klärendes Waschgel Schäumendes Waschgel
Verkauft von MOTHER NATURE COSMETICS lavera Garnier Sante Naturkosmetik WELEDA La Roche-Posay
Vergleichsergebnis Testsieger Sehr gut Waschgel 1.3 2020 10 Top Produkt Sehr gut Waschgel 1.5 2020 09 Bester Preis gut Waschgel 2.3 2020 09 Top Produkt gut Waschgel 1.8 2020 09 Top Produkt gut Waschgel 1.6 2020 09 Top Produkt gut Waschgel 1.8 2020 09
Menge 125ml 2 x 125ml 200ml 100ml 100ml 200ml
Darreichungsform Pumpspender Tube Pumpspender Tube Tube Tube
Duft frisch, dezent natürlich, dezent frisch, intensiv natürlich, frisch frisch, kräuterig süßlich, angenehm
Wirkstoff Hyaluronsäure und Salizylsäure Aloe Vera und Jojoba Salicylsäure und Zink Bio-Aloe Vera und Chiasamen Weidenrindenextrakt und Hamamelis Zink und Natriumsalz
Hauttyp fettige, unreine Haut normale Haut sehr fettige, unreine Haut normale Haut fettige, unreine Haut fettige, unreine Haut
Anwendungsbereich Gesicht Gesicht Gesicht Gesicht Gesicht Gesicht
Wirkt gegen Pickel
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Für empfindliche Haut geeignet
Naturkosmetik
Ohne Mineralöl
Ohne Parabene
Features ➤ Bio-Aloe Vera pflegt schonend und spendet Feuchtigkeit

➤ porentiefe Reinigung durch Zuckertenside

➤ umweltfreundliche Herstellung und Verpackung
➤ Aloe Vera sorgt für eine sanfte und milde Reinigung der Haut

➤ Jojoba versorgt die Haut mit Feuchtigkeit

➤ das Hautbild wird verfeinert
➤ die Haut wird porentief und antibakteriell gereinigt

➤ Eukalyptus erfrischt die Haut 

➤ Pickel und Mitesser werden reduziert

➤ Achtung: enthält Alkohol und kann somit bei empfindlicher Haut brennen!
➤ Chia-Samen haben einen hohen Omega-3 Gehalt

➤ Aloe Vera spendet der Haut Feuchtigkeit

➤ hat einen leichten mattierenden Effekt auf der Haut
➤ antibakterielle Wirkung

➤ Talgproduktion wird reduziert

➤ ätherische Öle beruhigen die Haut und sorgen für einen angenehmen Duft
➤ befreit die Haut von Talg und Schmutzpartikeln

➤ Thermalwasser aus La Roche-Posay beruhigt die Haut

➤ Natriumsalz speichert Feuchtigkeit in der Haut und macht sie so glatt und weich
Preis 16,95 € 8,68 € 2,48 € 6,29 € 8,71 € 14,62 €
Prime
* Die Angaben zu den Preisen sind ohne Gewähr und können vom aktuellen Verkaufspreis abweichen.
* Die Angaben zu den Preisen sind ohne Gewähr und können vom aktuellen Verkaufspreis abweichen.

Kaufberatung: Waschgele im Überblick


©Wayhome Studio – stock.adobe.com

Waschgel sollte morgens und abends auf das Gesicht aufgetragen und einmassiert werden und anschließend gründlich abgewaschen werden.

Vorteile von Waschgel

Waschgel ist dafür konzipiert, das Gesicht morgens und vor allem abends zu reinigen. Umweltschmutz, überflüssiges Hautfett und Talg wird sanft entfernt. Da die Haut im Gesicht sehr empfindlich ist, sollten Sie ein gutes Waschgel wählen, welches an Ihren Hauttyp angepasst ist. 

Ein Waschgel ist dabei auf die tägliche Reinigung der sensiblen Haut abgestimmt. Waschgel wird in unserem Vergleich mit Waschschaum zusammengefasst, da sich dieser von der Wirkung nicht unterscheidet. Alleine die Konsistenz macht einen Unterschied zwischen beiden.


Verwenden Sie keine Seife oder Duschgel, denn diese greifen den Säureschutzmantel der Haut an und als Schutzreaktion produziert die Haut übermäßig viel Talg. Auch Rötungen, Hautirritationen, Pickel und andere Infektionen können das Resultat sein.

Um Ihnen bei der Wahl des richtigen Waschgels zu helfen, haben wir ein paar Vergleichspunkte aus unserer Produkttabelle im Folgenden nochmal genauer beleuchtet:

Preis

Auf dem Markt gibt es viele verschiedene Waschgele, welche im kleinen sowie im großen Preissegment angeboten werden. In unserer Produkttabelle finden Sie Waschgele von 3 Euro bis zu 17 Euro. Teurer heißt nicht immer bessere Qualität, aber hochwertige Bio-Zutaten zeichnen sich im Preis ab und rechtfertigen diesen meist. Bei normaler und unkomplizierter Haut genügt meist ein preiswerteres Waschgel, wenn Sie aber zu Problem-Haut neigen, sollten Sie etwas mehr in die Gesichtspflege investieren. Ein teureres Waschgel bietet sich auch als eine gute Geschenkidee an.



Inhaltsstoffe

Bei einem Waschgel empfehlen wir hauptsächlich auf Naturkosmetik und natürliche Zutaten zu setzen. Dies liegt vor allem daran, dass sie das Produkt täglich, sogar meist 2mal täglich auftragen sollten und somit sehr viel nutzen. Dauerhaft sollte man die Haut keinen Duft- und Konservierungsstoffen aussetzen. Auch der Umwelt zuliebe, empfiehlt sich eine milde Reinigung die nur aus Wasser und natürlichen Waschtensiden besteht, so wie es bei Naturkosmetik der Fall ist.

Wenn Sie kurzzeitig, beispielsweise Stress- oder Wetterbedingt unreine Haut haben, können Sie auch mal zu „stärkeren“ Waschgelen greifen, die Pickel und Unreinheiten austrockenen und besser bekämpfen können. Diese sollten Sie jedoch nicht dauerhaft, oder nur im Wechsel zu milden Waschgelen nutzen.

 

Darreichungsform

Waschgele findet man meist entweder in der Tube zum rausdrücken, oder als Gefäß mit Pumpspender. Beide haben Vor- und Nachteile. Tuben sind besser zum Reisen, da der Verschluss meist auslaufsicherer ist, als ein Pumpspender, der sich gerne mal aufdreht. Auch sind Tuben platzsparender. Pumpspender haben allerdings den großen Vorteil, dass sich das Produkt sehr gut entnehmen lässt und auch die Dosierung immer richtig eingestellt ist. Dafür gibt es manchmal das Problem, dass sich der letzte Rest des Produktes aus einem Pumpspender nicht mehr leicht entnehmen lässt. Bei einer Tube lässt sich der Inhalt bis zum Ende rausdrücken und man verschwendet weniger. Vor allem bei sehr teuren Waschgelen ist dies wünschenswert.

Tägliche Gesichtsreinigung am besten mit natürlichen Inhaltsstoffen

Im Laufe eines Tages sammeln sich vieles auf unserer Gesichtshaut an. Talg, Hautschüppchen, Staub oder anderer „Müll“ verstopft die Poren und sollte am Abend entfernt werden. Für eine gereinigte und gesunde Haut bedarf es nicht viel Chemie und unzählige Wirkstoffe. Gerade naturkosmetische Waschgele kommen meist mit wenigen, aber sehr wirksamen Inhaltsstoffen aus und sind sehr mild zur Haut.

Gesichtsreinigung abhängig vom Hauttyp


Da die Haut durch die Außenwelt meist genug gereizt wird, empfiehlt es sich bei normaler Haut auf sensitive und milde Produkte zu setzen. Gleiches gilt für sensible oder zu Allergien neigender Haut. Für diese Hauttypen hat sich das „Sensitive Waschgel“ von Lavera und das „Erfrischende Waschgel“ von Sante aus unserer Produkttabelle als gut wirksam herausgestellt. Beide reinigen die Haut nicht nur gründlich, sondern versorgen die Haut auch mit Feuchtigkeit.

 

Wenn Sie unter leicht fettiger und unreiner Haut leiden gibt es ein paar Wirkstoffe, wie Weidenrindenextrakt und Aloe Vera, die auf natürliche Art gegen Hautunreinheiten ankämpfen. Hier empfehlen wir Ihnen das „Klärende Waschgel“ von Weleda. Pickel werden durch das Waschgel reduziert, die Poren werden verkleinert, aber die Haut wird dabei nicht zu sehr ausgetrocknet und angegriffen.

Leiden Sie jedoch unter stark unreiner, zu Pickeln neigender Haut, benötigen Sie möglicherweise ein „stärkeres“ Waschgel.
Bei Akne oder Neurodermitis sollten Sie ein Waschgel im besten Fall mit einem Hautarzt absprechen und sich professionell beraten lassen.


Bei sogenannter Mischhaut sollten Sie sich langsam an ein Waschgel herantasten und abwarten wir Ihre Haut reagiert. Probieren Sie das „Veganes Waschgel“ von Mother Nature Cosmetics für ein naturkosmetisches Waschgel, welches auch für Problemhaut geeignet ist.


© Tadeusz Lakota - www.unsplash.com

Gesichtsreinigung mit Waschgel ist sowohl für Frauen, als auch für Männer essentiell für eine gepflegte Haut.

Die wichtigsten Fragen zum Thema Waschgel

Vor der Anwendung sollte das Gesicht leicht angefeuchtet werden. Massieren Sie das Waschgel solange ein, bis es schäumt. Anschließend waschen Sie das Produkt mit lauwarmem Wasser gründlich ab. Benutzen Sie zum Abtrocknen ein frisches Handtuch oder verwenden Sie Kosmetiktücher. Damit Ihre Haut nicht austrocknet, empfehlen wir Ihnen direkt danach eine Gesichtscreme aufzutragen.
Normale Haut: lässt sich an feinen Poren und wenig oder mäßig vielen Unreinheiten erkennen. Der Feuchtigkeitsgehalt ist ausgeglichen, die Haut ist weder trocken, noch fettig.

Fettige Haut: die Poren sind vergrößert, schnell entsteht ein öliger Glanz auf der Haut. Damit einhergehend kommt es zu einer übermäßigen Talgproduktion. Mitesser und Pickel entstehen.

Trockene Haut: die Haut ist trocken und leicht rissig. Manchmal schuppt sich die Haut an den trockenen Stellen leicht ab. Oft fühlt man ein leichtes Spannungsgefühl und die Haut neigt zu Rötungen.
Abgesehen von Alkohol gibt es noch weitere Inhaltsstoffe auf die Sie gerade mit sensibler Haut unbedingt verzichten sollten:


Parabene: Konservierungsstoff, der Hautreizungen und Allergien hervorrufen kann.

Duftstoffe (synthetisch hergestellt): Reizen die Haut und können ebenfalls Allergien herbeiführen.

Tenside (synthetisch hergestellt): Reinigen die Haut zu intensiv und entfernen so den natürlichen Haut-Fettmantel. Dies trocknet die Haut sehr stark aus.

Alkohol und Gesichtspflege – passt das zusammen?

Eine weit verbreitete Fehlannahme ist, dass fettige Haut mithilfe von Alkohol in Pflegeprodukten behandelt werden sollte. Alkohol hat eine austrocknende Wirkung auf unsere Haut. So könne laut vielen Kosmetikhersteller Pickel ausgetrocknet und ein reineres Hautbild erzeugt werden. Ein weiterer tügerischer Vorteil ist: Alkohol hilft anderen nützlichen Wirkstoffen, wie Vitaminen, in die Haut besser einzudringen. Dies geschieht jedoch, indem Alkohol die natürliche Hautbarriere aufbricht. Somit wird allerdings der Haut langfristig geschadet und die Barriere zerstört.



Nachteile von alkoholhaltigen Waschgelen

Die Forschung ist sich über die negative Auswirkung von Alkohol in Hautpflegeprodukte einig. In höherer Dosis zerstören Alkohole den Hydrolipidfilm der Haut. Die Haut wird gereizt, es kann zu jucken und Rötungen kommen und die Haut ist empfänglicher für Infektionen. Auch bei fettiger Haut kann Alkohol sogar das Nachfetten der Haut noch verschlimmern.

Diese Nachteile weisen jedoch nur kurzkettige, einwertige Alkohole auf. Erkennen können Sie diese unter folgenden Bezeichnungen in der Inhaltsstoffliste:

  • ETHANOL
  • ALCOHOL
  • METHANOL
  • ISOPROPYL ALCOHOL
  • DIETHYLPHTHALAT
  • ALCOHOL DENAT
  • ETHYL ALCOHOL
  • BENZYL ALCOHOL

Diese sollten vor allem nicht am Anfang der Inhaltsangaben stehen, aber im besten Fall gar nicht darin vorkommen. Das „Antibakterielle Waschgel“ von Garnier und das "Veganes Waschgel" von MotherNature aus unserer Produkttabelle enthält BENZYL ALCOHOL, dies jedoch in sehr geringer Konzentration von unter 1 %. Sie sollten dies nicht verwenden, wenn sie trockene oder empfindliche Haut haben. Nur bei sehr unreiner Haut und keiner täglichen Anwendung kann das Waschgel Ihnen helfen. Durch die antibakterielle und desinfizierende Wirkung von Alkohol kann das Hautbild verbessert werden.

DIY

Haferflocken-Mandel Waschgel zum selber machen

Wenn Sie besonders sensible Haut haben und auf jegliche schädliche Inhaltsstoffe verzichten wollen, können Sie mit diesem DIY auf Nummer sicher gehen.

Das Waschgel ist sicher nicht für jeden etwas, aber es stellt trotzdem eine gute natürliche und kostengünstige Alternative zu herkömmlichen Waschgelen dar.


Natürlich bieten sich unendlich viele verschiedene Zutaten an, um das Waschgel zu ergänzen. Fügen Sie diese nach belieben dazu. Im Folgenden stellen wir Ihnen unser Lieblings DIY vor.


© American Heritage Chocolate- www.unsplash.com

Anwendung:

Feuchten Sie ihr Gesicht und ihre Hände leicht mit lauwarmem Wasser an. Nehmen Sie etwas von der Masse in die Hand und reiben Sie ihr Gesicht vorsichtig damit ein. Spülen Sie es anschließend gründlich mit klarem Wasser ab.

Sie benötigen:

½ Tasse Haferflocken: reinigt die Haut, schenkt Feuchtigkeit und wirkt gegen Unreinheiten

3 EL Mandeln (oder Mandelöl): befreit die Haut von Schmutz und versorgt sie mit vielen Nährstoffen

1 EL Kokosöl: entfernt Make-Up und andere Schmutzpartikel und spendet viel Feuchtigkeit

1 EL Honig: reinigt die Haut sehr sanft und pflegt sie zugeich


Zubereitung:

Hafer und Mandeln sollten im besten Fall im Mixer oder mit dem Pürierstab fein gemahlen werden. Zur Hilfe können Sie auch etwas Wasser hinzugeben. Für eine feinere Konsistenz können Sie die Masse durch ein Sieb sieben.

Fügen Sie anschließend die restlichen Zutaten hinzu. Nun können Sie die Masse in ein geeignetes Gefäß umfüllen.

Unser Testsieger

Das Waschgel von MotherNature hat in unserem Test im Gesamtbild am Besten abgeschnitten.

Es bietet sich für die tägliche Benutzung an und ist für jeden Hauttyp geeignet. Speziell ist es aber auf leicht unreine Haut abgestimmt.

Das sehr sensitive Waschgel besteht aus hochwertigen Inhaltsstoffen, welche aus kontrolliertem biologischem Anbau stammen.

Folgende Wirkstoffe machen das Waschgel so wirksam gegen Unreinheiten und pflegen die Haut intensiv:

Natürliche Zuckertenside: Diese reinigen die Haut sehr gründlich und befreit die Haut auch von Make-Up Resten und anderen Schmutzpartikeln. Der Vorteil ist, dass Tenside nicht den natürlichen Säureschutzmantel der Haut angreifen und die Haut nicht reizen.

Bio-Aloe Vera: Versorgt die Haut mit Feuchtigkeit, fördert die Durchblutung und macht die Haut geschmeidiger. Zudem wirkt es auch gegen sämtliche Hautprobleme, da es eine antibakterielle Wirkung hat und die Regeneration der Haut fördert.

Hyaluronsäure: Hat die Fähigkeit Falten zu reduzieren und der natürlichen Hautalterung entgegenzuwirken. Die Haut bekommt neue Spannkraft und ist elastischer.

Salizylsäure: Die sehr milde Säure reduziert Pickel und Unreinheiten wirksam. Die Poren der Haut werden von Talg befreit und die Haut so gründlich gereinigt. Auch hat sie ein leichten Peeling-Effekt und die Haut ist nach der Anwendung glatter und geschmeidiger

Fazit

Waschgele sind für die Hautpflege besonders wichtig, um die Haut vor der Pflege von jeglichem Schmutz und Talg zu befreien. Somit stellt ein Waschgel die Grundlage für die weitere Pflegeroutine dar.

Welches Waschgel Sie wählen sollte Sie in erster Linie von Ihrem Hauttyp abhängig machen. Je nachdem bieten sich bestimmte Wirkstoffe mehr oder weniger für Sie an. Wir empfehlen Ihnen für die tägliche Reinigung auf Naturkosmetik zu setzen und ein möglichst mildes Waschgel zu verwenden.

Nur wenn Sie stark unter Unreinheiten oder sogar Akne leiden, kann das Waschgel auch etwas stärker konzentriert sein.


Probieren Sie ruhig mehrere Waschgele jeweils für mindestens 3 Wochen aus und schauen Sie wie sich Ihre Haut verändert. Wenn Sie auf die Inhalts- und Wirkstoffe geachtet haben, sollte dies kein Problem sein. Da jede Haut individuell ist, wirkt auch jedes Waschgel anders.

Bewerten Sie diesen Artikel


2 Bewertung(en), Durchschnitt: 5 von 5

Die Autorin

Alina

Ihr Podukt fehlt auf dieser Seite?

Bitte nehmen Sie ganz einfach Kontakt zu uns auf!