Die besten Shampoos im Vergleich

Produkt wieder zum Vergleich hinzufügen:
Name WELEDA Hafer Aufbau-Shampoo Ihre Klassiker Apfel Shampoo SANTE Kur-Shampoo Natyr Bio Pflege-Shampoo Lavera Ringelblumen-Shampoo LOGONA Sensitiv Shampoo
Verkauft von WELEDA IHRE KLASSIKER Naturkosmetik Sante Naturkosmetik natyr lavera LOGONA Naturkosmetik
Vergleichsergebnis Top Produkt gut Shampoo 1.6 2019 07 Top Produkt gut Shampoo 2.1 2019 08 Bester Preis Sehr gut Shampoo 1.3 2019 08 Top Produkt gut Shampoo 2.4 2019 07 Testsieger Sehr gut Shampoo 1.3 2019 08 Top Produkt gut Shampoo 1.7 2019 07
Inhaltsvolumen 190ml 200ml 950ml 200ml 200ml 250ml
Tierversuchsfrei
Naturkosmetik
Informationen zu den Inhaltstoffen

✅ Frei von Silikonen

✅ Frei von synthetischen Duftstoffen

✅ Parabenfrei

✅ Frei von Sulfaten

Frei von Silikonen

✅ Frei von synthetischen Duftstoffen

✅ Parabenfrei

 

✅ Frei von Silikonen

✅ Frei von synthetischen Duftstoffen

✅ Parabenfrei

✅ Frei von Sulfaten

Frei von Silikonen

✅ Frei von synthetischen Duftstoffen

✅ Parabenfrei

 

✅ Frei von Silikonen

✅ Frei von synthetischen Duftstoffen

✅ Parabenfrei

✅ Frei von Sulfaten

✅ Frei von Silikonen

✅ Frei von synthetischen Duftstoffen

✅ Parabenfrei

✅ Frei von Sulfaten

Geeignet für empfindliche Kopfhaut
Geeignet für trockenes Haar
Features - für natürliche Geschmeidigkeit

- glättet die Haaroberfläche

- mindert Haarbruch und Spliss

- Aroma der Tonkabohne, Mimose und Zedernholz
- für feines und strapaziertes Haar

- besonders sanft zur Kopfhaut

- verleiht Spannkraft, Glanz und sichtbare Fülle

- pflanzliche Wirkstoffe wie Apfelessig und Weizenkleie-Extrakt
- besonders geeignet für strapaziertes Haar und Kopfhaut

- Pflege-Wirkstoffe aus Bio-Ginkgo und Bio-Aloe Vera-Saft

- enthält Inulin aus der Chicoree-Wurzel, welches als natürlicher Haarconditioner fungiert
- erhöht das Haarvolumen

- bietet besonders viel Glanz

- reinigt und pflegt sanft

- Rezeptur aus Kamille, Reisprotein, Zuckerrohr Extrakt, Königskerze, Aloe Vera, Feigenkaktus & Argan-Öl
- mit Bio-Ringelblumenextrakten aus eigener Herstellung 

- verleiht einen seidigen Glanz und pflegt intensiv
- für alle Haartypen geeignet, vor allem für sensible Kopfhaut und trockenes Haar

- Pflegekomplex aus Bio-Akazienhonig, Süßholzwurzel- und Bio-Schachtelhalmextrakt

- enthält stärkendendes Arginin

- Verwendung milder Zuckertenside und ph-neutrale Aminos&a
Pflegestufe
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Glanz
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Geschmeidigkeit
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Duftrichtung Hafer & Salbei
blumig und zart
Apfel & Weizenkleie
mild und lieblich
Ginkgo und Olive
frisch
Feige & Aloe Vera
süß und lieblich
Ringelblume
neutral und unaufdringlich
Akazienhonig & Süßholzwurzel
süß und natürlich
Konzipiert für
Durchschnittliche Kundenbewertung auf Amazon
Preis 6,45 € 6,45 € 10,95 € 20,90 € 4,95 €
Prime
* Die Angaben zu den Preisen sind ohne Gewähr und können vom aktuellen Verkaufspreis abweichen.
* Die Angaben zu den Preisen sind ohne Gewähr und können vom aktuellen Verkaufspreis abweichen.

Die wichtigsten Fragen zum Thema Shampoo

Je wärmer die Wassertemperatur, desto mehr Feuchtigkeit wird dem Haar entzogen. Auch die Kopfhaut wird durch zu heiße Temperaturen ausgetrocknet - besonders Haartypen mit schuppiger, juckender oder irritierter Haut sollten auf eine heiße Dusche verzichten. Es ist deshalb besser die Haare lauwarm zu waschen. Für einen besonderen Glanz der Haare und zur Durchblutung der Kopfhaut bietet sich eine Wechseldusche an. Vor dem Verlassen der Dusche spülen sie das Haar und die Kopfhaut kurz mit kaltem Wasser ab.
Zwei Dinge sollten Sie hierbei beachten: Zum einen sollte das Shampoo nur in den Haaransatz massiert werden, nicht in die Längen! Das Fett und der Talg lagern sich besonders dort an und deshalb reicht es auch, nur diesen zu shampoonieren. Der Rest der Haare wird während des Auswaschens ausreichend mitgereinigt. Zum anderen gilt: Weniger ist mehr! Eine Haselnuss große Menge ist meist genug. Zuviel Shampoo strapaziert das Haar unnötig, außerdem spart man sich so auf Dauer Geld.
Dies hängt natürlich von deinem Haartyp ab. Bei krausem und trockenen reicht 1-2 mal in der Woche. Schnell fettende Haare müssen gezwungenermaßen meist häufiger gewaschen werden. Die Dauer zwischen 2 Haarwäschen kann jedoch mit einem Trockenshampoo überbrückt werden. Generell ist es für den natürlichen Säureschutzmantel der Kopfhaut und für die Haarstruktur am besten die Haare so wenig wie möglich zu waschen. Bedenke auch: Die Haare gewöhnen sich mit der Zeit an die Häufigkeit des Waschens. Wäscht man die Haare regelmäßig und ohne Ausnahme nur 1-3mal die Woche, so passt sich die Talgproduktion nach einigen Monaten daran an und die Haare fetten langsamer nach.

Welcher Haartyp bist du?

Bei der Wahl eines Shampoos spielt die Haarstruktur und -beschaffenheit eine große Rolle. Für alle Haartypen gibt es passende Produkte:


Trockenes und strapaziertes Haar

Charakteristisch für diesen Haartyp ist Spliss und Frizz. Das Haar wirkt tendenziell eher strohig, spröde und ist empfindlich. Sie sollten Shampoos mit besonders viel Feuchtigkeit und natürlichen Pflegeölen verwenden. Wir empfehlen Ihnen das „WELEDA Hafer Aufbau-Shampoo“, welches Haarbruch mindert und für Geschmeidigkeit sorgt.

Fettiges Haar

Bei fettigem Haar wirken die Haare, vor allem der Ansatz, schnell ölig und platt. Dies liegt an einer erhöhten Fettproduktion der Talgdrüsen. Hier sollten Sie auf Shampoos zurückgreifen, die die Balance der Talgproduktion wiederherstellt. Es ist ratsam ein mildes Shampoo zu verwenden, ohne Silikone mit natürlichen Inhaltsstoffen, wie das „Lavera Ringelblumen-Shampoo“. Massieren Sie das Shampoo sanft in die Kopfhaut ein und lassen sie es am besten ca. 3 Minuten einwirken.

Feines Haar

Die Haare wirken kraftlos, platt und hängen gerade am Kopf herunter. Das Ziel ist es, Volumen herzustellen und die Haare voller wirken zu lassen. Sie sollten auf allzu ölhaltige, stark pflegende Shampoos verzichten und stattdessen eher auf Volumen-Shampoos mit Proteinen, die die Haarstruktur aufbauen, setzen. Ein geeignetes Shampoo aus unserer Vergleichstabelle ist das „Ihre Klassiker Apfel Shampoo“, für Volumen und Fülle.

Schuppiges Haar

Bei schuppigem Haar ist die Kopfhaut sehr trocken, empfindlich und juckt. Am besten sind hier Antischuppen-Shampoos geeignet, oder andere sensitive und milde Shampoos, die die Kopfhaut beruhigen und pflegen. Das „LOGONA Sensitiv Shampoo“ versorgt die Kopfhaut mit Pflege und bekämpft Irritationen. Lesen Sie für weitere Informationen unten mehr über das Produkt.

Normales Haar

Damit ist gesundes und pflegeleichtes Haar gemeint. Wenn sie keine der oben genannten Haarprobleme haben, können Sie sich frei für ein Shampoo entscheiden. Trotzdem ist ein schonendes Shampoo zu empfehlen, damit das Haar in Zukunft auch so gesund bleibt.

Unser Geheimtipp für empfindliche Kopfhaut

LOGONA Sensitiv Shampoo für sensible Kopfhaut


Viele Menschen leiden unter empfindlicher Kopfhaut. Einige häufige Symptome: Rötungen, Juckreiz, Kribbeln, Brennen und Spannungsgefühl.
Grund dafür ist oft falsche Haarpflege, es können aber auch Hauterkrankungen oder andere Ursachen dahinterstecken. Lassen Sie sich deshalb im Zweifelsfall vom Hautarzt beraten.

Das LOGONA SENSITIV SHAMPOO BIO-AKAZIE wurde besonders positiv gegen oben genannte Symptome bewertet. Es beruhigt sensible Kopfhaut und ist besonders sanft und mild. Der Pflegekomplex aus Bio-Akazienhonig, Süßholzwurzel- und Bio-Schachtelhalmextrakt sowie stärkendem Arginin pflegt und beruhigt die Kopfhaut und hinterlässt ein angenehmes Haargefühl.

Bio-Akazienhonig:
Der Akazienhonig spendet intensiv Feuchtigkeit und verleiht dem Haar einen strahlenden Glanz. Er pflegt und regeneriert Haut und Haar. Er gilt vergleichsweise zu anderen Honigsorten als besonders lieblich und mild.

Bio-Süßholzwurzelextrakt:
In der Naturkosmetik ist die antioxidative Wirkung der Süßholzwurzel von großer Bedeutung – denn sie ist ein erstklassiger Radikalefänger. Zudem wirkt Süßholzwurzel entzündungshemmend, beruhigend, antiallergisch und verbessert die hauteigene Abwehr.

Zuckertenside:
Sind Tenside natürlichen Ursprungs. Sie verringern das Irritationspotenzial und sind besonders für empfindliche Kopfhaut geeignet.


Auf Amazon wurden folgende Erfahrungen mit dem Shampoo einstimmig genannt:

- sehr gute Verträglichkeit (keine Schuppen, kein brennen)

- gute Langzeitwirkung

- vor allem gut für Allergiker

- Juckreiz wurde stark vermindert

WISSENSCHAFTLICHE FAKTEN: Zuckertenside

  • der Zucker wird aus Mais-Stärke gewonnen, manchmal auch aus der Zuckerrübe oder dem Zuckerrohr
  • sind besonders mild und greifen die Kopfhaut nicht an, reinigen sie dafür aber intensiver als Shampoos ohne Tenside
  • sind zu 100% biologisch abbaubar und stellen so keine Gefahr für die Umwelt da. Außerdem werden sie aus nachwachsenden Rohstoffen erzeugt.
  • guter Nebeneffekt: lassen das Shampoo in Kombination mit Wasser aufschäumen
Zuckertenside sind im Gegensatz zu normalen Tensiden sehr schonend für Haut und Umwelt. Deshalb werden bei guten Naturkosmetikprodukten meist ausschließlich Zuckertenside verwendet, auch wenn diese um einiges teurer sind, als die meist aggressiveren, normalen Tenside.

Faktencheck Inhaltsstoffe: Silikone

Alles rund um Silikone

Silikone sind in vielen Kosmetik-Produkten enthalten, werden jedoch viel zu wenig hinterfragt.  Wir haben deshalb Vor- und Nachteile unter die Lupe genommen.

Vorteile

Versprochen wird glänzendes, versiegeltes und spiegelglattes Haar. Über das Haar legt sich ein Silikon-Film, der Licht reflektieren soll und das Haar vor dem austrocknen schützt. Auch sollen Pflegeprodukte mit Silikonen für besonders viel Geschmeidigkeit sorgen und ein angenehmes, samtig-seidiges Gefühl schon beim Waschen geben. Durch Spliss geschädigtes Haar fühlt sich nach einer Silikon Behandlung zumindest von der Haptik her gesünder und weicher an.

Nachteile

Nachteile für die Haut:

Auf längere Sicht verstopfen Silikone die Poren und Schweißdrüsen die Haut. Diese wird spröde und trocken. Auch verhindern sie die natürliche Regeneration der Haut, denn der Film verhindert, dass die Haut arbeiten kann. Deshalb sollten sie auch bei Cremes oder anderen Hautpflegeprodukten vorsichtig sein.

 

Nachteile für die Haare:

Die oben beschriebene Versiegelung der Haaroberfläche ist der größte Nachteil für die Gesundheit der Haare. Pflegeprodukte kommen nur bedingt durch die Extra-Schicht und gelangen fast gar nicht ins Haarinnere. Auch lagern sich mit der Zeit immer mehr Silikone auf dem Haar an, verkleben und beschweren sie. Die Haare können platter und strähniger wirken.

 Besonders bei empfindlicher Kopfhaut sollten sie die Finger von silikonhaltigen Produkten lassen. Sie können durch die Ablagerungen Allergien und Irritationen auslösen.

 

Nachteile für die Umwelt:

Nicht unbeachtet zu lassen, sind die Schäden für die Umwelt. Schon bei der Herstellung von Silikon entsteht jede Menge klimaschädliches Kohlendioxid. Noch schlimmer wirkt es sich jedoch auf unser Wasser aus. Die Reste der Produkte wandern nach dem benutzen in den Abfluss, werden nicht komplett in Kläranlagen herausgefiltert und gelangen so als Dünger in die Landwirtschaft. Letztendlich kommen sie so in Seen, Flüsse und in unser Trinkwasser.


Tipp:

Auf der Verpackung erkennt man Silikone an Endungen wie –icone und –iloxane, besonders häufig vertreten sind Dimethicone, Methicone, Polysiloxane und Cyclomethicone. Generell gilt: Je weiter oben sie auf der Liste der Inhaltsstoffe stehen, desto mehr sind davon im Shampoo enthalten.

Fazit

Shampoos sind in einer Vielzahl an Variationen auf dem Markt erhältlich. Das passende Shampoo für einen persönlich zu finden ist deshalb nicht so einfach. Doch hat man einmal das passende Produkt gefunden, werden ihre Haare es Ihnen danken!

Bei einem Pflegeprodukt, dass sie wöchentlich mehrmals benutzen, sollten vor allem die Inhaltsstoffe des Shampoos im Vordergrund stehen. Orientieren Sie sich an unserer Vergleichstabelle, um eine Übersicht über die Inhaltstoffe der besten Naturkosmetikprodukte zu erhalten und entscheiden Sie selbst, was Ihnen wichtig ist. Wir empfehlen vor allem auf Silikone zu verzichten, ihrer Haut und der Umwelt zuliebe. 

Des Weiteren ist auch der Haartyp von immenser Bedeutung, um das passende Shampoo zu finden. Sind Sie sich unsicher zu welchem Haartyp Sie gehören, probieren Sie am besten verschiedene aus und achten Sie darauf, wie sich Ihre Haarstruktur und -beschaffenheit verändern.

Für ein gutes Shampoo lohnt es sich auch etwas mehr Geld zu investieren. Die meisten Naturkosmetik-Shampoos, wie zum Beispiel das SANTE Kur-Shampoo, sind sehr ergiebig und halten lange. Es reicht auch meist eine kleine Menge, um die Haare sauber zu bekommen.



Für ein perfektes Duscherlebnis gehört nicht nur das passende Shampoo dazu. Schauen Sie auch bei unserem Duschgel Vergleich vorbei!

Bewerten Sie diesen Artikel


7 Bewertung(en), Durchschnitt: 5 von 5

Die Autorin

Alina

Ihr Podukt fehlt auf dieser Seite?

Bitte nehmen Sie ganz einfach Kontakt zu uns auf!