Produkt wieder zum Vergleich hinzufügen:
Name natürliche Handcreme 100% Natürlich Handcreme The Ritual of Ayurveda Sanddorn Handcreme Handcreme Olivenöl Intensiv-Handcreme
Verkauft von Panu Burt's Bees RITUALS WELEDA Florena Kneipp
Vergleichsergebnis Testsieger Sehr gut Handcreme 1.2 2019 09 Top Produkt gut Handcreme 2.0 2019 09 Top Produkt gut Handcreme 1.9 2019 09 Top Produkt Sehr gut Handcreme 1.5 2019 09 Bester Preis gut Handcreme 2.3 2019 09 Top Produkt Sehr gut Handcreme 1.4 2019 09
Menge 100ml 57g 70ml 50ml 100ml 75ml
Duftrichtung Kokosnuss & Limette
frisch, angenehm
Mandel (ähnelt Marzipan)
sehr intensiver Geruch
Rose (süß)
angenehm, aber lang anhaltender Duft

Citrusduft (Grapefruit, Mandarine und Sandelholz)
angenehm frisch
Olivenöl, pflanzlich
angenehm, dezent
Kirsche (süß)
intensiv, aber angenehm
Hauttyp alle Hauttypen trockene Haut alle Hauttypen alle Hauttypen alle Hauttypen, auch für reife Haut alle Hauttypen
Besondere Inhaltstoffe Sheabutter
Kokosnussöl
Limettenöl
Orangenöl
Man­delöl
Bie­nen­wachs
Milch
Indische Rose
Süßes Mandelöl
Sesamöl
Bienenwachs
Sanddornöl
Mandelöl
Bio-Olivenöl
Sheabutter
Sheabutter
Magnolie
Mandelöl
Konsistenz cremig, leicht gelartig sehr fest weich, cremig weich weich, cremig weich, cremig
Darreichungsform Tiegel Tiegel Tube Tube Tube Tube
Zieht schnell ein
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Pflegewirkung
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Features - enthält viele Vitamine (Vitamin E)

- 100 % natürliche Inhaltstoffe

- sorgt für langanhaltende Pflege

- angenehmer Duft
- versorgt die Haut mit Vitamin E

- Bienenwachs pflegt und spendet viel Feuchtigkeit

- sehr reichhaltig

- gut, um sie über Nacht einwirken zu lassen
- sehr angenehmer Duft

- Mandelöl versorgt die Haut mit Vitaminen

- macht die Hände besonders weich und zart
- Sanddornöl enthält Vitamin E und ungesättigten Fettsäuren

- bewahrt Haut und Nagelbett vor Fett- und Feuchtigkeitsverlust

- entält Lysolezithin, welches rückfettend wirkt
- Mit hauteigenem Q10, hat eine glättende Wirkung auf die Haut

- macht die Hände weich


-
- Dexpanthenol beruhigt strapazierte Haut

- plegt reichhaltig und schützt vor dem Austrocknen

- angenehmer Duft
Frei von Mineralölen
Frei von Parabenen
Parfümfrei
Vegan
Durchschnittliche Kundenbewertung auf Amazon
Preis 9,50 € 4,95 € 1,25 € 2,54 €
Prime
* Die Angaben zu den Preisen sind ohne Gewähr und können vom aktuellen Verkaufspreis abweichen.
* Die Angaben zu den Preisen sind ohne Gewähr und können vom aktuellen Verkaufspreis abweichen.

Wozu Handcreme?

Handcreme - ein wichtiger Begleiter im Alltag


Trockene und spröde Hände sind nicht nur im Winter für viele ein Problem. Dies liegt daran, dass die Haut an den Händen so sehr wie keine andere Hautpartien Umwelteinflüssen ausgesetzt ist.
Ständiges Händewaschen, Temperaturschwankungen und andere Reize entziehen der Haut Feuchtigkeit. Auch besitzt die Haut an den Händen nur wenige Talgdrüsen, hat weniger Fettgewebe und altert schneller. Die Innenfläche der Hände besitzt gar keine Talgdrüsen und trocknet so viel schneller aus, als andere Hautpartien, wie zum Beispiel das Gesicht.  Deshalb spielt die Pflege der Hände eine besonders wichtige Rolle, um auf Dauer weiche Hände und ein angenehmes Hautgefühl zu haben.

Die Hände sind dabei für uns das wichtigste Werkzeug im Alltag, um zu fühlen, zu tasten und zu greifen. Für einen ausgeprägten Tastsinn ist die Haut an den Händen sehr fein, besonders an den Fingerkuppen. Keine andere Hautpartie ist so dünn und fein und ist trotzdem so viel Belastung ausgesetzt. Aber auch optisch werden die Hände beispielsweise durch Ringe oder Nagellack in Szene gesetzt.

Oft gehört ein Händeschütteln zum ersten Eindruck, den man beim Kennenlernen auf andere Menschen macht. Gepflegte und zarte Hände werden bei Frauen, sowie bei Männern als sehr positiv wahrgenommen. Was Sie alles bei der Suche nach der passenden Handcreme beachten sollten, sowieso nützliche Tipps und Tricks, erfahren Sie im Folgenden.


© Alvin Mahmudov - www.unsplash.com

Die wichtigsten Fragen zum Thema Handcreme

In der Regel unterscheiden sie sich hauptsächlich in der Konsistenz. Lotionen sind meist flüssiger. Balsam pflegt intensiver und schützt auch die Nägel. Für die Hände wird ein Balsam oft als angenehmer empfunden.
Je nach Wetter und Hauttyp müssen die Hände mehrmals am Tag eingecremt werden. Im besten Fall nach jedem Waschen.

Das Handcreme süchtig machen kann, bei zu häufiger Nutzung, ist ein Klischee. Auch nach längerer Benutzung von Handcreme nimmt die Haut die Fettproduktion selbstständig wieder auf.
Für ein Handbad können ganz unterschiedliche Inhaltstoffe verwenden werden. Vermengen Sie beispielsweise 500ml lauwarme Milch mit ein paar Esslöffeln Olivenöl. Legen Sie Ihre Hände für circa 10 Minuten hinein und waschen Sie sie danach mit lauwarmem Wasser sauber. Sie können auch Honig oder Kamille hinzufügen.
Um die Ursache für besonders trockene Hautstellen an den Händen herauszufinden, sollten Sie zu allererst einen Hautarzt aufsuchen. Je nach Dringlichkeit kann dieser Ihnen eine Salbe aus der Apotheke verschreiben. Falls der Arzt keine Auffälligkeiten finden kann, sollten Sie in gute Handcremes investieren. Dermatologen empfehlen Cremes mit Urea, Hyaluronsäure oder Panthenol. Bei sehr trockenen Händen können Sie eine reichhaltige Handcreme über Nacht einwirken lassen. Dafür die Hände dick mit der Creme einschmieren und Handschuhe aus Baumwolle überziehen.

Der Testsieger

Natürliche Handcreme von Panu Naturkosmetik

In unserem Produktvergleich konnte die Handcreme in den Punkten „Duft, Anwendung und Inhaltstoffe“ voll überzeugen.

Panu legt besonderen Wert auf eine sorgfältige Produktion nach Thailänischer Formel. Es werden ausschließlich Zutaten aus verschiedenen Regionen des Königsreichs verwenden, aus biologischem Anbau.

Neben dem einzigartigen, frischen Duft ist auch die Anwendung sehr angenehm. Die Handcreme pflegt sehr intensiv, zieht aber dennoch schnell ein. Die Creme kann sparsam verwenden werden und ist sehr ergiebig. Die Konsistenz wird als gelartig und cremig beschrieben, wodurch sich das Produkt leichter dosieren lässt, als Cremes aus der Tube.

Aufgrund der hochwertigen und ansehnlichen Verpackung eignet sie sich auch perfekt als Geschenk für jedes Geschlecht und Alter.

Unser Tipp: Die Creme zusammen mit einem Baumwollhandschuh verschenken, für die Anwendung über Nacht

Wissenswertes: warum trocknet die Haut aus?

Gründe für das Austrocknen der Haut:

  • individuelle Veranlagung: zum Beispiel geringe Talgproduktion

  • besondere Krankheitssymptome: Erkrankungen wie Neurodermitis oder Diabetes beeinflussen das Wasserbindungsvermögen der Haut

  • hormonelle Veränderungen: in der Pubertät, Schwangerschaft oder Wechseljahren

Es gibt natürlich noch viel mehr Gründe, klären Sie dies am besten mit einem Hautarzt ab.

Handcremes können in vielen Fällen helfen, um den natürlichen Säureschutzmantel der Haut wiederherzustellen, der pH-Wert kann verbessert werden und Feuchtigkeit kann besser gebunden werden.

5 Tipps und Tricks gegen trockene Hände


© framsook – stock.adobe.com
  1. Wissen wie es geht: richtiges Händewaschen

Durch häufiges Händewaschen wird der Haut Feuchtigkeit entzogen und sie trocknet schneller aus. Trotzdem lässt sich häufiges Händewaschen nicht vermeiden. Worauf Sie allerdings besonders achten sollten, ist die Wassertemperatur. Das Wasser sollte nur lauwarm sein, zu heißes Wasser kann zu Reizungen führen.
Gerade im Winter sollten die Hände komplett mit einem Handtuch abgetrocknet werden, denn das kann bei Minusgraden zum aufreißen der Haut führen, wenn Reste des Wassers auf der Haut gefrieren.



  1. Regelmäßig und sorgfältig Handcreme benutzen

Im besten Fall sollten die Hände nach jedem Waschen eingecremt werden. Auch zwischen den Fingern und auf dem Handrücken. Je nach Bedarf sollte eine reichhaltige Pflege verwendet werden.

  1. Die richtige Ernährung für gepflegte Hände

Nicht nur die äußere Pflege spielt eine große Rolle, sondern auch die Ernährung. Schließlich sammelt der Körper die meisten Nährstoffe aus der Nahrung, die zur täglichen Regeneration der Haut benötigt werden. Besonders wichtig, für eine schöne Haut, sind Vitamine. Vitamin A trägt zur Neubildung von Hautzellen bei und Vitamin E und C wirken einer vorzeitigen Hautalterung entgegen.

Um trockene Hautstellen vorzubeugen und die Haut mit genügend Feuchtigkeit zu versorgen, sollten Sie auch genügend trinken. Mindestens 2 Liter sollte ein erwachsener Mensch am Tag trinken, damit der Körper der Haut keine Feuchtigkeit entzieht


  1. Handschuhe zum Schutz

Schützen Sie Ihre Hände bestenfalls mit Handschuhen bei Hausarbeit, wie Geschirrspülen oder anderer Putzarbeit. Auch bei Gartenarbeit sollten Sie auf Gartenhandschuhe zurückgreifen. Sie schützen vor Schmutz, Verletzungen und verhindern den Kontakt mit aggressiven Putzmitteln.


  1. Wellnessbehandlungen

Bei sehr trockenen Händen kann eine Behandlung mit reichhaltigem Öl Wunder bewirken. Dafür zum Beispiel ein paar Tropfen Oliven- oder Kokosöl in den Händen und auf der Nagelhaut verreiben.

Auch ein Peeling kann wieder zu weichen und geschmeidigen Händen führen. Eine weitere Möglichkeit der besonderen Handpflege ist ein Handbad.


© Vitalii Pavlyshynets - www.unsplash.com 

Fazit: Die wichtigsten Kaufkriterien

Zusammenfassend sollten Sie nach folgenden Kriterien eine Handcreme auswählen


Konsistenz:

Ganz nach Belieben sind manche Handcremes flüssiger und manche fester. eher gelartig. Probieren Sie am besten einfach aus, was Ihnen besser gefällt.
Auch die Darreichungsform unterscheidet sich. Tuben sind meist praktischer für unterwegs und aus Tiegeln lässt sich die Handcreme besser entnehmen, eignet sich somit besser für Zuhause.

 

Duft:

Gerade beim Duft unterscheiden sich Handcremes sehr stark. Bei der Florena Handcreme mit Olivenöl ist der Duft beispielsweise dezent und verfliegt sehr schnell. Bei anderen hingegen ist der Duft langanhaltend und intensiv. Jeder Mensch empfindet das eine oder andere als angenehmer.

 

Hauttyp:

Die meisten von uns verglichenen Produkte eignen sich für alle Hauttypen. Manche Hauttypen benötigen jedoch eine besonders reichhaltige Pflege. Dafür eignet sich zum Beispiel die Handcreme von Burt's Bees.

Aber auch bei reifer Haut greifen viele auf Handcremes mit Lichtschutzfaktor oder Q10 zurück.


Inhaltsstoffe

In vielen Kosmetikprodukten sind bedenkliche Inhaltstoffe enthalten, auf die besonders Allergiker verzichten sollten. Beispiel sind Parabene, Mineralöle und Parfümstoffe.

Mineralöle können zum Beispiel die Poren der Haut verstopfen und die Regulationsmechanismen der Haut schwächen. Auch sind sie eine Gefahr für die Umwelt. Parabene stehen im Verdacht in den menschlichen Hormonhaushalt einzugreifen und Krebs zu begünstigen. Auf Duftstoffe sollten gerade Allergiker und Schwangere verzichten. Auch sie sind in hoher Dosierung schlecht für Gesundheit und Umwelt.
Aus unserer Produkttabelle können Sie entnehmen in welchen Handcremes welche Inhaltstoffe vorkommen.

Im Winter verdienen nicht nur die Hände eine extra Portion Pflege! Schauen Sie auch bei unserem Lippenpflege-Vergleich vorbei!

Bewerten Sie diesen Artikel


2 Bewertung(en), Durchschnitt: 5 von 5

Die Autorin

Alina

Ihr Podukt fehlt auf dieser Seite?

Bitte nehmen Sie ganz einfach Kontakt zu uns auf!