Bodylotion im Vergleich

Produkt wieder zum Vergleich hinzufügen:
Name Satin Naturel Körperlotion WELEDA Feuchtigkeitslotion lavera Körperlotion SANTE Bodylotion Urtekram Körperlotion GreenCocoon Bodylotion
Verkauft von SatinNaturel WELEDA lavera Sante Naturkosmetik Urtekram GreenCocoon
Vergleichsergebnis Testsieger Sehr gut Bodylotion 1.2 2019 09 Top Produkt Sehr gut Bodylotion 1.4 2019 08 Top Produkt Sehr gut Bodylotion 1.5 2019 09 Bester Preis gut Bodylotion 1.7 2019 08 Top Produkt gut Bodylotion 1.9 2019 08 Top Produkt gut Bodylotion 2.0 2019 08
Inhaltsvolumen 200 ml 200 ml 200 ml 500 ml 245 ml 200 ml
Preis pro 100 g/ml 9,99 € 4,63 € 4,65 € 1,59 € 3,26 € 7,49 €
Duftrichtung Jasmin Zitrone Duftneutral Citrusfrüchte Orange Orange
besonders geeignet für für alle Hauttypen empfindliche Haut empfindliche, trockene Haut, bei Neurodermitis trockene Haut trockene Haut alle Hauttypen
Features - Öko-Test Auszeichnung "sehr gut"

- After-Sun Lotion

- auch für Gesicht geeignet

- hochwertiges Violettglas
- erfrischender Sommerduft

- kühlt und beruhigt die Haut

- zieht sehr schnell ein
- pH-hautneutral

- zieht schnell ein
- spendet viel Feuchtigkeit

- zieht schnell ein
- angenehmer, leichter Geruch

- vor allem im Sommer geeignet

- zieht schnell ein
- auch für Gesicht geeignet

- duftet dezent

- umweltfreundliche Milchglasflasche
Informationen zu den Inhaltsstoffen ✅ frei von Chemikalien 

✅ Parabenfrei
✅  Aloe Vera, Kokos- und Sesamöl

✅  frei von synthetischen Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen sowie Rohstoffen auf Mineralölbasis
✅ Bio-Jojoba, Bio-Nachtkerze und Bio-Sheabutter

✅ ohne Duft-, Farb-, und synthetische Konservierungsstoffe

✅ Silikonfrei, Paraffinfrei, Mineralölfrei
✅ Bio-Sheabutter

✅ Glutenfrei

✅ nicht alkoholfrei
✅ Aprikosenkernöl, Olivenöl, Sheabutter

✅ Silikonfrei, Paraffinfrei, Mineralölfrei
✅ Bio-Lindenblütenwasser, Bio-Sonnenblumenöl, Bio-Apfelsaft

✅  natürliches Vitamin E

✅ natürliches Orangenaroma

✅ ohne Zusatz von Parabenen, Mineralöl, Silikon oder Mikroplastik

✅  reich an ungesättigten Fettsäuren
Hautverträglichkeit
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Bio
Naturkosmetik
Tierversuchsfrei
Vegan
Hergestellt in Deutschland weltweite Produktion Deutschland Deutschland Dänemark Deutschland
Durchschnittliche Kundenbewertung auf Amazon
Preis 29,99 € 9,25 € 9,29 € 7,95 € 7,99 € 14,97 €
Prime
* Die Angaben zu den Preisen sind ohne Gewähr und können vom aktuellen Verkaufspreis abweichen.
* Die Angaben zu den Preisen sind ohne Gewähr und können vom aktuellen Verkaufspreis abweichen.

Was ist Bodylotion?

Bodylotion, oder auch Körperlotion genannt, ist eine äußerlich anzuwendende Creme für die Haut. Die Lotion besitzt pharmazeutische Wirk- und Hilfsstoffe zur Unterstützung der Hautpartien. Sie dient vor allem der Reinigung, Behandlung und Pflege. Egal ob trockene, fettige oder Mischhaut, für jeden Typen gibt es eine Bodylotion. Welchen Hauttypen Sie haben, können Sie im weiteren Verlauf des Artikels erfahren.

Bodylotion sollte nicht für das Gesicht verwendet werden, weil dieses wesentlich empfindlicher ist als die restliche Haut. Es ist viel mehr Umwelteinflüssen ausgesetzt und bildet schneller Falten. Auch Make-Up nimmt einen großen Einfluss auf die Reinheit der Gesichtshaut. Für das Gesicht sollte eine Gesichtscreme mit den richtigen Wirkstoffen verwendet werden. 

Dieser Bodylotion-Vergleich soll ihre Wahl anhand der wichtigsten Informationen zu Bodylotion erleichtern und ein paar besondere Empfehlungen präsentieren. 


Quelle: stock.adobe.com - © olgaarkhipenko

Die Wirkung von Bodylotion

Die meisten Menschen, die Bodylotion nutzen, haben trockene Haut. Doch auch Menschen mit fettiger Haut können Bodylotion nutzen. Welche Lotion sich dabei eignet, sehen Sie hier.

Bodylotion erfüllt hauptsächlich zwei wichtige Funktionen:
  • sie spendet Feuchtigkeit und Fett
  • sie glättet und strapaziert die Haut

Besonders im Sommer wirkt Bodylotion unterstützend nach dem Schwimmen oder einer Dusche. Somit wird die Haut vor dem Austrocknen bewahrt. 

 

Vorteilhaft an Bodylotion ist, dass sie in den meisten Fällen schnell einzieht, nicht klebt und keinen Fettfilm hinterlässt. Somit kann man wenige Minuten nach dem Eincremen seine Kleidung wieder anziehen. Eine gute Bodylotion wirkt dabei mindestens 12 bis 24 Stunden nach dem Eincremen. Doch wie wirkt Bodylotion überhaupt?

Die Nutzung einer Bodylotion beugt vorzeitiger Hautalterung vor.  Durch ihren hohen Wasseranteil spendet sie der Haut viel Feuchtigkeit. Zahlreiche Wirkstoffe und Öle pflegen und regenerieren die Haut und lassen sie jünger aussehen. Spezielle Lotionen sorgen zusätzlich auch für eine reine Haut oder sogar Faltenreduktion

Die wichtigsten Fragen zum Thema Bodylotion

Grundsätzlich kann Bodylotion täglich angewendet werden. Die Verwendung hängt dabei auch vom Duschrhytmus ab, weil man normalerweise die Lotion nach dem Duschen aufträgt. Abhängig vom Hauttypen sollte jedoch darauf geachtet werden, dass die Bodylotion nicht zu oft aufgetragen wird, weil die Haut sonst austrocknen könnte. Ein gesunder Rhytmus besteht aus 2 bis 3 Mal die Woche Eincremen.
Bodylotion sollte direkt nach dem Duschen aufgetragen werden. Meist reichen schon ein paar Pumpstöße für die perfekte Menge für den ganzen Körper. Am Besten massiert man die Lotion mit kreisenden Bewegungen in Haut ein. Das regt den Kreislauf an. Dabei achtet man besonders darauf, dass alle gewünschten Hautbereiche gleichmäßig abgedeckt werden und somit keine Lotion verschwendet wird.
Eine gute Lotion braucht nur einige Minuten zum Einziehen. Bei feuchter Haut braucht Bodylotion etwas länger als bei Trockener.

Wer viel Wert auf seine Haut legt, sollte sich auch unseren Duschgel-Vergleich anschauen!

Welchen Hauttyp habe ich?

In der Dermatologie wird der Ausdruck "normale Haut" (auch "Eudermie" genannt) für eine vollkommen gesunde und ausgeglichene Haut, bei der Talg- und Feuchtigkeitshaushalt ausgewogen sind, verwendet. Der Hauttyp prägt sich nach Alter unterschiedlich aus. Die meisten jungen Menschen haben eine normale Haut. Ab einem Alter von 30 Jahren haben nur wenige Erwachsene einen perfekten, makellosen Teint. Die normale Haut ist weder fettig noch trocken, sondern zart und feinporig. Sie weist keine Unreinheiten und Falten auf. Die Hautempfindlichkeit ist gering und der Teint ist frisch und rosig.

Merkmale sind: 
  • feine Poren
  • frischer und rosiger Teint
  • geringe Hautempfindlichkeit 
  • keine Unreinheiten und Falten
  • zarte Haut
Welche Bodylotion eignet sich?

Bei normaler Haut ist weniger oft mehr. Verzichtet auf allzu parfürmierte und alkoholisierte Bodylotions und zieht lieber etwas pH-neutrales vor. Durch zu viel Hautpflege kann auch die normale Haut aus dem Gleichgewicht geraten und irritiert reagieren.
Trockener Haut fehlen hauteigene Faktoren zur Feuchtigkeitshaltung, weshalb es oft zu Juckreiz oder Spannungsgefühlen kommt. Verantwortlich dafür können die Ernährung, die Lebensweise (z.B. rauchen, Alkohol trinken) aber auch hormonelle Veränderungen sein. Hautkrankheiten wie Neurodermitis fördern ebenfalls trockene Haut. Dieser Hauttyp neigt zu Faltenbildung und Rötungen. Mit fortschreitendem Alter lässt die Talgproduktion der Haut nach, weshalb trockene Haut meist Folge des natürlichen Alterungsprozesses ist. 30 Prozent der Bevölkerung neigt zu trockener Haut.

Merkmale sind:
  • feine Poren
  • glanzlose, stumpfe oder raue Haut
  • Juckreiz, hohe Hautempfindlichkeit
  • keine oder wenige Unreinheiten
  • stellenweise feine, kleine Schüppchen
Welche Bodylotion eignet sich?

Bei trockener Haut soll man vor allem darauf achten, die Haut nicht zu viel Wasser auszusetzen. Ein Übermaß kann die Austrocknung begünstigen. Bodylotions mit zugesetzten Ölen und Fetten versprechen eine Verbesserung des Hautbildes. Gute Öle mit rückfettender Wirkung sind beispielsweise Jojobaöl, Macadamiaöl, Avocado- oder Kokosnussöl. Auf Produkte mit Parfümen und Alkohol sollte verzichtet werden, weil diese dazu neigen, die empfindliche Haut anzugreifen und diese somit irritieren.
Durch eine unnötig erhöhte Talgproduktion entsteht fettige Haut. Dadurch kommt es zu Unreinheiten und die Haut wird fettig oder ölig. Besonders betroffen sind die T-Zone (Stirn, Nase und Kinn) aber auch Dekolletee und Rücken können fettige Haut aufweisen. Bei fettiger Haut wird eine perfekte Basis für Bakterien gebildet, weshalb dieser Hauttyp auch von Pickeln betroffen ist. Besonders bei hormonellen Schwankungen, wie in der Pubertät, Schwangerschaft oder Stillzeit kann die Haut fettig werden. Auch genetische Veranlagung können der Grund für solche Veränderungen sein.

Merkmale sind:
  • große Poren
  • geringe Hautempfindlichkeit
  • glänzende Haut
  • fettige Kopfhaut, schneller fettendes Haar
  • Haut wirkt verdickt
  • Neigung zu Unreinheiten, auch außerhalb der T-Zone 

Welche Bodylotion eignet sich?

Vor dem Auftragen einer Bodylotion, ist es wichtig die fettige Haut zu reinigen. Für fettige Haut ist eine regelmäßige Reinigung sehr wichtig, damit die Poren von Talg befreit werden und somit die fettige Schicht für eine Zeit lang verbannt wird. Es sollten weder sehr ölige Produkte verwendet werden, noch fettige Cremereiniger oder ähnliches. Bewährt haben sich alkoholhaltige, antibakterielle Reinigungsprodukte, welche Bakterien auf der Haut minimieren und somit Hautunreinheiten vorbeugen. Trotz Dessen sollten diese Mittel nicht zu oft verwendet werden, da sonst die Haut ausgetrocknet wird. 

Es werden viele Bodylotions speziell für fettige Haut angeboten. Trotz Dessen sollte auf einige Dinge geachtet werden. Die Lotion sollte nicht zu stark fettend sein. Sie sollte eher dünn sein und schnell in die Haut einziehen. Auch hier sollte man auf alkoholhhaltige Produkte verzichten, weil diese zur Austrocknung der Haut führen können. 

Mischhaut vereinigt die Eigenschaften des trockenen und fettigen Hauttyps. Hier sind trockene und ölige Hautpartien gleichermaßen vertreten. Zumeist sind die fettigen Partien in der T-Zone (Stirn, Nase und Kinn) und die trockenen Partien an den Wangen und um die Augen vertreten. Die Mischhaut betrifft nicht den gesamten Körper und kommt nur im Gesicht vor. Eine besondere Pflege erfordert hierbei die T-Zone. 

Merkmale sind: 

für die T-Zone:
  • glänzende Haut
  • große Poren
  • Neigung zu Unreinheiten
Ansonsten:
  • hohe Hautempfindlichkeit
  • leicht schuppig an Nasobialfalte und Kinn

Nutzung in der Schwangerschaft

Viele schwangere Frauen nutzen Bodylotions zusätzlich zur Vorbeugung von Dehnungsstreifen. Was die meisten jedoch nicht wissen ist, dass eine herkömmliche Bodylotion zwar gut für die Haut ist, jedoch Dehnungsstreifen meist nicht vorbeugt. Für Schwangere empfiehlt sich daher eine nutzende Mischung aus der herkömmlichen Bodylotion und einer Lotion/einem Öl welches gegen die sogenannten "Stretch Marks" helfen soll.

Solche Cremes bestehen zumeist aus verschiedenen Ölen wie Avocado- oder Kokosöl und Vitamin E. Dadurch soll die Hautelastizität und die Spannkraft der Haut erhöht werden. 


Eine beliebte Creme gegen Dehnungsstreifen ist die "RITUALS Tiny Rituals Anti Stretchmark Körpercreme" (EUR 9,75 / 100 ml). Sie besteht aus Reismilch und Mandelöl und soll verbeugend genutzt werden. Die Lotion besitzt keine Parabene, Silikone oder ätherische Öle. Der Hersteller verwendet unter anderem natürliche, nachhaltige und biologische Inhaltsstoffe. Für alles, was die Natur nicht bieten kann, werden sichere Alternativen genutzt. 



Tiny Rituals Anti Stretchmark Körpercreme

Nutzung bei Neurodermitis

Menschen, die unter Neurodermitis leiden, müssen ihrer Haut besonders viel Aufmerksamkeit zuwenden. Auch hierbei eignet sich nicht jede herkömmliche Bodylotion. 
Bei Neurodermitis ist die natürliche Barrierefunktion der Haut gestört. Allergene und Reizstoffe können dadurch eindringen. Um die schützende Hautschicht zu reparieren und eine Hauttrockenheit zu lindern, ist  eine regelmäßige Hautpflege sehr wichtig. Abhängig von der Schwere der Krankheit sollte eine spezifische Lotion 2 bis 3 Mal am Tag aufgetragen werden.

Die eigens für Neurodermitis entwickelten Cremes sind dafür da, den Mangel an Lipiden und Feuchtigkeit wirksam auszugleichen. Die Produkte sollten außerdem frei von Allergenen und belastenden Inhaltsstoffen sein (z. B. Duft- oder Farbstoffe). 

Zur Regeneration der Haut sollten Cremes mit Omega-6-Fettsäuren verwendet werden. 
Zur Beruhigung der Haut sollte auf Licochalcone A als Inhaltsstoff geachtet werden.


Nutzung bei Allergie

Von Neurodermitis betroffene Menschen sind oft auch allergisch auf herkömmliche Bodylotions. Wenn im Allgemeinen nach der Anwendung von Bodylotions Rötungen, Ausschlag oder Juckreiz auftreten, weißt dies auf eine allergische Reaktion hin. In diesem Fall sollte ein Arzt konsultiert werden.

Bodylotions, die sich für Allergiker eignen, sollten keine Duft- oder Konservierungsstoffe enthalten. Wichtig zu beachten ist auch, dass jeder Mensch auf solche Cremes anders reagiert und einige Lotions mal mehr und mal weniger helfen. Die Betrachtung der Inhaltsstoffe ist somit verpflichtend. Man sollte hierbei auf Empfehlungen eines Arztes oder eines Apothekers zurückgreifen.

Unsere Empfehlung für die medizinische Nutzung

Die lavera Neutral Körperlotion ist pH-hautneutral und enthält keine Duft-, Farb-, und synthetische Konservierungsstoffe. Sie wurde für die medizinische Hautpflege konzipiert. Die Bestandteile Bio-Jojoba, Bio-Nachtkerze und Bio-Sheabutter sorgen für eine feuchtigkeitsspendende Wirkung. Die Lotion stabilisert die natürliche Hautbarriere und eignet sich somit besonders für Menschen mit Neurodermitis oder Allergien
Alle Inhaltsstoffe sind biologisch und aus eigener Herstellung.


Inhaltsstoffe: demineralisiertes Wasser, Olivenöl*, pflanzliches Glycerin, Weingeist*, Triglyceride (pflanzliche Ölmischung), Kokosöl gehärtet, Squalan, Nachtkerzenöl*, Jojobaöl*, Sonnenblumenöl*, Sheabutter*, Xanthan, Vitamin E, Pflanzensterole, Lecithin, Vitamin C

* = Zutaten aus biologischem Anbau

lavera Natural Körperlotion

Unser Geheimtipp


SANTE Bodylotion
SANTE Bodylotion

Die Sante Bodylotion aus Bio-Sheabutter wurde für trockene und empfindliche Haut konzipiert. Ihr frischer Zitrusgeruch eignet sich besonders für den Sommer. Der Pumpspender sorgt für eine einfache Handhabung. 

In unserem Vergleich schneidet sie mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis ab.

Eigenschaften, die einstimming von Amazon-Käufern genannt wurden, waren:
  • fettet nicht
  • leichte Konsistenz
  • riecht gut
  • zieht schnell ein

Die Marke SANTE benutzt nur kostbare biologisch abbaubare Ressourcen und produziert ausschließlich vegan. Dieses Produkt wurde ebenfalls umweltfreundlich hergestellt. 

Inhaltsstoffe: gereinigtes Wasser, Alkohol*, pfl. Glycerin, Sojaöl*, Kokosöl*, Glycerin-Stearin-Zitronensäureester, Fettsäureester, Traubenkernöl, Aloe Vera Saft*, Mandelöl*, Sheabutter*, Beerenwachs, Rapssterol, Ananasextrakt*, Zitronenschalenextrakt*, Aminosäurederivat, Xanthan, Natriumlaktat, Milchsäure, Zitronensäure, Vitamin E, Sonnenblumenöl*, kationisches Aminosäurederivat, Mischung äth. Öle**, äth. Ölinhaltsstoffe**

* = aus kontrolliert biologischem Anbau     ** = natürliche ätherische Öle

Wichtig: Wer kein Alkohol auf der Haut verträgt, sollte auf ein anderes, alkoholfreies Produkt zurückgreifen!

Fazit

Die Haut ist das größte Organ des menschlichen Körpers. Sie übernimmt wichtige Körperfunktionen wie Schutz, Wärmeregulation oder die Sinneswahrnehmung. Deshalb ist es umso wichtiger, sich um seine Haut zu kümmern und diese ausreichend zu pflegen.

Bodylotion ist ein Klassiker in Sachen Hautpflege. Vor allem Menschen mit trockener Haut sind auf eine ausgiebige Pflegekur angewiesen. Bei einer gesunden Haut sollte man trotz Dessen nicht auf Bodylotion verzichten. Täglich wird die Haut verschiedenen Umwelteinflüssen ausgesetzt und sollte deshalb bei der Regeneration und Reinigung unterstützt werden. 

Unser Vergleich schlägt hauptsächlich naturkosmetische Produkte vor. Diese Produkte sind etwas teurer als herrkömmliche Produkte, jedoch kann man sich hierbei sicher sein, dass die Lotion nur aus natürlichen Materialien und unter umweltbewussten Bedingungen hergestellt wurde. Des Weiteren wird bei Naturkosmetik ein großer Wert auf den Verzicht von schädlichen Substanzen wie Mineralöl gelegt. Naturkosmetische Produkte sind ausschließlich vegan

Daher lohnt es sich auf jeden Fall etwas mehr Geld in eine Bodylotion zu investieren, wie zum Beispiel in unseren Preis-Leistungs-Sieger von SANTE Naturkosmetik.

Bewerten Sie diesen Artikel


5 Bewertung(en), Durchschnitt: 5 von 5

Die Autorin

Katrin

Ihr Podukt fehlt auf dieser Seite?

Bitte nehmen Sie ganz einfach Kontakt zu uns auf!