Produkt wieder zum Vergleich hinzufügen:
Name Greendoor Deo Creme PonyHütchen Deocreme Dr. Lanfermann Deocreme Bali Secrets Deodorant HAKA Deo Balsam myrto-naturalcosmetics Deo Roll-On
Verkauft von GREENDOOR PonyHütchen Dr. Lanfermann Bali Secrets HAKA myrto
Vergleichsergebnis Testsieger Sehr gut Deo 1.0 2019 09 Top Produkt Sehr gut Deo 1.3 2019 09 Top Produkt Sehr gut Deo 1.4 2019 09 Top Produkt gut Deo 1.6 2019 09 Top Produkt gut Deo 1.9 2019 09 Top Produkt gut Deo 2.1 2019 09
Inhaltsvolumen 50 ml 50 ml 30 g 75 ml 30 g 50 ml
Preis pro 100 g/ml 19,98 € 23,98 € 53,30 € 9,99 € 33,17 € 25,80 €
Duftrichtung Neutral Grapefruit, Mandarine, Melone Zitrone, Limette Leicht blumig Neutral neutral
Duftintensität
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Darreichungsform Deocreme Deocreme Deocreme Deoroller Deocreme Deoroller
Geeignet für
Auftragekomfort
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Wirkungsdauer
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Informationen zu den Inhaltsstoffen ✅ Aloe Vera, Bio Babassuöl

✅ ohne Alkohol

✅ o
hne Aluminiumsalze

✅ ohne Farbstoffe, Konservierungsstoffe

✅ ohne Parabene, Paraffine, Mineralöle
✅ Bio-Sheabutter, Bio-Kokosöl und Bio-Macadamiaöl 

✅ ohne Alkohol 

✅ ohne Aluminiumsalze

✅ ohne Konservierungsstoffe
✅ Limettenöl, Mandelöl und Calendualaöl

✅ ohne Alkohol

✅ ohne Aluminium

✅ ohne Parabene

✅ Vitamin E und C 
✅ enthält Alkohol

✅ ohne Natron

✅ ohne Parabene

✅ ohne synthetisches Aluminium

✅ ohne Triclosan
✅ ohne Alkohol

✅ ohne Aluminiumsalze

✅ ohne Parabene

✅ ohne Parfum

✅ ohne PEGs
✅ Bio Arganöl & Bio Jojobaöl 

✅ Bio Aloe Vera Gel 

✅ ohne Alkohol

✅ ohne Aluminiumsalze

✅ ohne Erdölderivate

✅ ohne Konservierungs- & Duftstoffe



Features - sehr ergiebig

- sehr umweltfreundlich

- hält sehr lange an 

- hinterlässt keine weißen Flecken auf der Kleidung
- angenehmer Duft

- hält lange gegen Schweiß an

- wirkt zuverlässig gegen Geruch
- hält sehr lange an (bis zu 3 Tage)

- unaufdringlicher Geruch

- lässt sich gut auftragen

- exotischer Geruch

- minimiert Geruchsbildung
- Auftragen gewöhnungsbedürftig

- hält lange frisch

- kein Brennen nach der Rasur

- neutraler Geruch




- angenehmer Duft

- handgefertigtes Produkt

- sehr hautverträglich 
Bio
Naturkosmetik
Vegan
Preis 7,95 € 19,95 € 9,95 € 12,40 €
Prime
* Die Angaben zu den Preisen sind ohne Gewähr und können vom aktuellen Verkaufspreis abweichen.
* Die Angaben zu den Preisen sind ohne Gewähr und können vom aktuellen Verkaufspreis abweichen.

Das Wichtigste zusammengefasst:

 

  • Deodorant, kurz auch Deo genannt, ist ein Pflegeprodukt, das hauptsächlich unter den Achselhöhlen angewendet wird, um Schweiß- und Körpergeruch zu verhindern. 

  • Deos gibt es in verschiedenen Darreichungsformen. (sehen Sie hier)

  • Neben Deos gibt es auch sogenannte Antitranspirante, die den Geruch nicht überdecken, sondern die Aktivität der Schweißdrüßen reduzieren.

  • Einige Inhaltsstoffe in Deos können schädlich für den Körper sein. (lesen Sie mehr dazu hier)
Bei der Wahl des richtigen Deos sollte auf viele unterschiedliche Faktoren geachtet werden. Unser Vergleich soll Ihnen dabei helfen, ein natürliches Deo mit sicheren Inhaltsstoffen zu finden.

Die Wirkung von Deo

Körpergeruch und besonders der Geruch nach Schweiß wird für viele Menschen als unangenehm empfunden. Vor allem im Sommer und nach dem Sport möchte man diesen Geruch so schnell wie möglich loswerden. Die meisten Menschen greifen deshalb auf ein Deo zurück. Viele wissen jedoch nicht, dass ein Deo den Geruch nicht verhindert, sondern lediglich überdeckt. Für das aktive Verhindern des Schweißgeruchs werden Antitranspirantien verwendet, welche zumeist problematische Inhaltsstoffe wie Aluminiumverbindungen aufweisen. 

 

Deodorant überdeckt den Geruch zumeist mit Hilfe von Parfümen oder Alkoholstoffen. Das liegt daran, dass Schweiß selbst eigentlich keinen unangenehmen Geruch aufweist, sondern dieser erst entsteht, wenn Bakterien anfangen, den Schweiß zu zersetzen. Die Stoffe sorgen für die Blockade solcher Bakterien. Das Problem hierbei ist, dass auch solche Stoffe nicht immer gut für den Körper sind. Unsere vorgeschlagenen Produkte enthalten fast ausschließlich nur natürliche Inhaltsstoffe, die eine Alternative zu den schädlichen Materialien darstellen sollen.

 

Lesen Sie hier mehr zu den Gefahren von Inhaltsstoffen in Deos. 


© Scott Webb - www.unsplash.com

Deo richtig benutzen - Tipps zur Anwendung

Um den unangnehmen Geruch so gut wie möglich zu verhindern, sollte auf einige Anwendungstipps geachtet werden:

1. Tragen Sie das Deo bestenfalls nach dem Duschen auf die frische, getrocknete Haut auf. Wenn Sie keine Zeit zum Duschen haben, dann reinigen Sie Ihre Achseln vor der  Anwendung mit einem feuchten Tuch und trocknen Sie diese ab. 

 

2. Warten Sie nach der Anwendung kurz bevor Sie sich anziehen, damit das Deo trocknen kann und somit keine Flecken auf der Kleidung entstehen können.

 

3. Falls Sie sich rasieren, sollten Sie das Deo nicht direkt nach der Rasur anwenden, wenn es Inhaltsstoffe wie Alkohol oder Parfüme beinhaltet. Ansonsten könnte die Haut irritert und weiter beschädigt werden. 


4.
Wenn sich Schweiß bereits gebildet hat, hilft das Auftragen des Deos nicht. Die Achseln sollten davor immer gereinigt werden.

Verschiedene Arten von Deo

Deos gibt es in den unterschiedlichsten Darreichungsformen. Die 3 wichtigsten sind folgende:

Deo Roller/Roll-on-Deodorant

Der Deo-Roller ist neben dem Deo-Spray die beliebteste Darreichungsform. Das Deo enthält eine flüssige Substanz, welche über die rollende Kugel auf die Achseln übertragen wird. Es eignet sich besonders für Menschen, die auf ein Deo angewiesen sind und dieses täglich benutzen. 

Vorteil: Das Deo lässt sich gezielt auftragen und die Anwendung ist sehr einfach. 

Nachteil: Die Flüssigkeit ist sehr feucht und benötigt deshalb länger zum Trocknen. Des Weiteren enthalten Deo-Roller des Öfteren Aluminiumzusätze, welche die Gesundheit beeinträchtigen können. 

 


v.l.n.r.: Deo-Spray, Deo-Creme, Roll-On-Deo
© PhotoSG - stock.adobe.com

Quelle: stock.adobe.com - © Vasyl


Deo-Spray


Das am meisten benutzte Deo ist das Deo-Spray. Es eignet sich besonders für Menschen, die nur ab und zu ein Deo verwenden. 

Vorteile: Die Anwendung ist sehr praktisch und einfach. Hersteller empfehlen, aus 15 cm Entfernung das Deo in die Achselhöhle zu sprühen. Das Deo wirkt besonders gut gegen den Schweißgeruch.

Nachteile: Das Spray wirkt lokal und wird meist schon nach der Schweißproduktion, zum Beispiel nach dem Sport, verwendet. Deshalb ist es eher für zwischendurch geeignet. Auch diese Art von Deo enthält leider zumeist schädliche Inhaltsstoffe wie Alkohol, Aluminiumzusätze oder Parfüme. 

Deo-Creme


Deo-Creme wird meistens in Tuben oder Dosen verkauft.

Vorteile: Diese Darreichungsform ist besonders hygienisch, weil es bei der Anwendung zu keinem direkten Hautkontakt mit der Verpackung kommt. Die meisten Deo-Cremes enthalten keine schädlichen Inhaltsstoffe und sind deshalb besonders für Menschen mit empfindlicher Haut geeignet. Auch Parfüme werden nur selten beigefügt, weshalb dieses Deo einen neutralen, unaufdringlichen Geruch aufweist.


Nachteile:
Das Auftragen von Deo-Creme ist im Vergleich zu den anderen Formen etwas aufwendiger. Empfohlen wird das Einreiben der Haut mit einer erbsengroßen Menge. Zusätzlich muss bei der Lagerung Acht auf die Außentemperatur gegeben werden, weil die Creme schon ab 30 Grad beginnt zu schmelzen. 

Die wichtigsten Fragen zum Thema Deo

Viele Deos enthalten den Inhaltsstoff Alkohol oder Parfümstoffe, welche in die kleinen Verletzungen nach der Rasur der Haut eindringen. Dadurch wird ein Brennen ausgelöst. Zusätzlich kann dies auch Rötungen und Hautentzündungen zur Folge haben.
Schuld an den Flecken ist meist der Inhaltsstoff Aluminium. Der Schweiß und Hauttalg unter den Achseln verbindet sich mit den Aluminiumsalzen und bildet Deoflecken. Diese lassen sich meistens durch einen normalen Waschgang nicht entfernen. Was hilft, ist das Einreiben des Flecks mit einer Mischung aus Wasser (1L) und Zitronensäure (10g) über Nacht.
Ein leeres Deo wird in der gelben Tonne entsorgt. Wenn es jedoch voll ist, muss es im Restmüll entsorgt werden. Bei erhöhter Temperatur kann es besonders bei Sprühdeo zu explosionsartigen Reaktionen kommen.

Schädliche Inhaltsstoffe in Deo

Aluminiumsalze

Eine wissenswerte Information ist, dass Alumium hauptsächlich in Antitranspirantien und nicht in Deos verwendet wird. Viele sehen jedoch keinen Unterschied zwischen den beiden Produkten, weshalb es wichtig ist, hier über diesen Inhaltsstoff aufzuklären. Aluminiumsalze werden zur Verhinderung der Schweißentstehung verwendet. Sie sollen die schweißproduzierenden Poren zum zusammenziehen bringen und somit den Schweißaustritt verhindern. Im Grunde genommen verstopfen sie somit unsere Poren.


Das Problem: Die durchgängige Verstopfung der Poren führt zu einem Schweißstau wodurch Hautirritationen wie Juckreiz oder Rötungen entstehen können. Das Aluminium kann außerdem durch die kleinen Wunden die nach einer Rasur entstehen können, in den Körper gelangen. Viele Studien beschäftigen sich mit den Auswirkungen von Aluminium und vermuten, dass dieses nervenschädigend wirkt und unter anderem auch für Brustkrebs und Alzheimer verantwortlich sein kann. Deshalb empfehlen einige Ärzte eine weitreichende Einschränkung der Aufnahmemenge von Aluminium. Unser Vergleich schlägt deshalb rein aluminiumfreie Produkte vor.


Alkohol


Alkohole werden in Deos vor allem wegen ihrer antibakteriellen Wirkung verwendet. 

Das Problem: Der Inhaltsstoff sorgt dafür, dass die Haut austrocknet und es zu Brennen und Jucken nach der Rasur kommt. Durch das Austrocknen wird die Haut sensibel und somit anfälliger für Keime und Verletzungen. Der Alkohol bewirkt sozusagen das genause Gegenteil der erwünschten Funktion.


Parfüme

Parfüme in Deos sollen für einen angenehmen und frischen Geruch nach der Anwendung sorgen und den unerwünschten Schweißgeruch überdecken. Solche Duftstoffe sind jedoch nicht alle ganz ungefährlich.


Das Problem: Bestimmte Duftstoffe, die auf der Verpackung lediglich unter "Parfum" angegeben sind, können bei einigen Menschen allergische Reaktionen auslösen und sollten deshalb verhindert werden. 

Alternativen zu Deo - Deo selbst machen


© kristina rütten - stock.adobe.com 
Wir möchten Ihnen ein sehr einfaches Rezept zur Herstellung einer hautverträglichen Deo-Creme präsentieren. Dafür benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 3 TL Kokosöl
  • 2 TL Natron
  • 2 TL Kartoffelstärke
  • gegebenenfalls 10 Tropfen eines ätherischen Öls Ihrer Wahl


Herstellung:

Erwärmen Sie das Kokosöl mithilfe eines Wasserbades. Vermischen Sie Natron und Kartoffelstärke und fügen Sie nach und nach das flüssige Kokosöl hinzu. Vermischen Sie danach alle Zutaten bis eine gleichmäßige Creme entsteht. Bei Bedarf können Sie auch etwas Kokosöl zusätzlich hinzufügen. Fügen Sie für einen intensiveren Duft 10 Tropfen eines ätherischen Öls Ihrer Wahl hinzu. Nun können Sie die fertige Creme in einen Tiegel füllen und verwenden.


Nutzen Sie zur Verwendung eine erbengroße Menge, verteilen Sie diese unter den Achseln und lassen Sie sie kurz eintrocknen.

Hilfe gegen Schweißgeruch - weitere Alternativen

Wer trotz Dessen kein Deodorant jeglicher Form verwenden will und auf Hausmittel zurückgreifen will, kann auf einige Alternativen zurückgreifen. Einige von Ihnen weren wir Ihnen im folgenden vorstellen.

Apfelessig


Apfelessig wirkt antibakteriell und lässt Poren zusammenziehen. Somit können die Schweißdrüsen besser kontrolliert werden. Zur Anwendung sollte ein Wattebausch in Apfelessig getränkt und auf die frisch gereinigte Achsel angewendet werden. Am Besten tut man Dies vor dem Schlafengehen. Der Essig kann über Nacht einwirken und am Morgen abgeduscht werden. Achtung: Der Essig sollte nicht auf frisch rasierte Achseln aufgetragen werden, weil es sonst zu verstärktem Brennen kommen kann.


Backpulver und Zitrone


Wenn man etwas Zitronensaft mit Backpulver mischt, lässt sich eine gute Alternative gegen Schweißgeruch herstellen. Es entsteht eine cremige Paste, welche für 15 Minuten auf die Haut aufgetragen werden soll. Anschließend kann sie mit warmen Wasser abgespült werden. Zitrone wirkt ebenfalls antibakteriell und besitzt einen angenehmen, frischen Geruch.


Maisstärke


Durch das Mischen von 2 TL Maisstärke mit 1 TL Natron entsteht ein feines Puder welches unter den Achselhöheln verteilt wird. Das Puder sorgt für eine Absorption des Schweißes und beugt Schweißflecken vor. 


Salbei

Schon seit geraumer Zeit wird Salbei gegen Schweiß unter den Achseln und an den Füßen eingesetzt. Das Kraut wirkt durch seinen hohen Anteil an Magnesium und Vitamin B sehr schweißhemmend. Zur Anwendung wir 1 TL Salbei mit 2 Liter kochendem Wasser aufgegossen. Nachdem die Flüssigkeit abgekühlt ist, werden die betroffenen Stellen drei Mal am Tag damit eingerieben. Dieser Vorgang wird mehrere aufeinanderfolgende Tage wiederholt. Dadurch kann die Schweißbildung beträchtlich verringert werden.

 



Medizinische Nutzung

empfindliche Haut und Allergien

Empfindliche und allergische Haut reagiert auf viele Deodorants mit roten Flecken oder schuppigem Ausschlag an der aufgetragenen Stelle. Auch Brennen und Juckreiz kann ein Anzeichen auf eine Unverträglichkeit sein. Bei solchen Reaktionen empfiehlt es sich, ein Deo zu nutzen, welches keine Duftstoffe oder Alkohole enthält. Am Besten testen Sie das Deo vor der ersten Anwendung auf dem Unterarm und warten Sie auf die Reaktion ab, bevor Sie es verwenden. Ein Produkt ohne jegliche Reizstoffe wäre beispielsweise das Eucerin Deodorant für empfindliche Haut oder das Lavera Neutral Deo


Neurodermitis

Personen, die unter Neurodermitis leiden, müssen ihrer Haut besonders viel Aufmerksamkeit zuwenden. Bei Neurodermitis ist die natürliche Barrierefunktion der Haut gestört. Allergene und Reizstoffe können dadurch eindringen. Deshalb ist nicht jedes herkömmliche Deo für die Erkrankten geeignet. Die häufigsten Allergene, auf die die Haut reagiert sind auch hier Duftstoffe und Alkohol. Daher sollten Sie darauf achten, ein Deo zu verwenden, welches auf Parfüme, Alkohole, Aluminium und Konservierungsstoffe verzichtet. Falls es doch zu einer Reaktion kommen sollte, ist es wichtig, dass Sie das Deo nicht wiederverwenden um eine Verschlimmerung zu verhindern. Außerdem sollten Sie Ihre Achseln nicht mehr rasieren und lockere Kleidung tragen, bis sich die Haut wieder beruhigt hat. 
Auch hier empfehlen wir das Eucerin Deodorant für empfindliche Haut, weil es alle notwendigen Kriterien für Neurodermitis-Erkrankte erfüllt.

Hyperhidrose

Hyperhidrose ist eine Erkrankung, die durch übermäßiges Schwitzen charakterisiert ist. Bei Stress, Emotionen, Anstrengung aber auch spontan kommt es zu einer sehr starken Schweißproduktion, oft an den Händen und unter den Achseln. Betroffene leiden häufiger an sozialen Problemen aufgrund der Krankheit. 
Ein Deo kann die Ursache nicht bekämpfen, jedoch den Schweiß(geruch) zurückhalten und die Krankheit somit erträglicher machen. Besonders geeignet dafür sind Anti-Transpirants mit Aluminiumsalzen, welche dafür sorgen, dass die Schweißbildung gehemmt wird. Besonders empfehlenswert ist das Auftragen des Anti-Transpirants vor dem Zubettgehen und morgens. Somit hat der Stoff genug Zeit um seine Wirkung auszubreiten. 

Achtung: Deos mit Aluminiumsalzen sollten trotz Dessen mit Vorsicht genutzt werden, weil die Wirkung des Alumiums negative Nebenwirkungen mit sich bringen kann (siehe Abschnitt "schädliche Inhaltsstoffe in Deo"). 

Unser Testsieger

Die Deocreme von Greendoor ist das prefekte Deo für Liebhaber der Umwelt. Greendoor ist ein Naturkosmetik-Hersteller, der besonders auf die biologische und vegane Zusammensetzung des Produkts achtet. 

Das Deo beinhaltet keine schädlichen Inhalts- und Reizstoffe und ist komplett aluminiumfrei. Es besteht aus antibakteriellem BIO-Babassuöl und wird in der bayrischen Naturkosmetik Manufaktur von Greendoor handgefertigt. Die Verpackung besteht aus gut recycelbarem PET-Plastik. Es ist besonder ergiebig und reicht länger aus als ein herkömmliches Deo. Das Deo ist geruchsneutral und somit eine gute Wahl für Personen, die beispielsweise allergisch auf bestimmte Parfüme reagieren. Einziges Manko ist die besondere Darreichungsform als Creme, welche man unter den Achseln anwendet. Trotz Dessen kann sich das Deo aufgrund seiner guten Bewertungen und Inhaltsstoffe in unserem Vergleich durchsetzen. 

Eigenschaften, die einstimmig von Amazon-Kunden genannt wurden, waren:

✅ verhindert den Schweißgeruch
✅ hinterlässt keine weißen Flecken
✅ geruchsneutral/dezenter Geruch
✅ hält lange an 


Inhaltsstoffe: Orbignya Oleifera (Babassu) Seed Oil*, Sodium Bicarbonate, Butyrospermum Parkii (Shea) Seed Butter*, Zinc Oxide, Theobroma Cacao (Cocoa) Seed Butter*, Glycine Soja (Soya) Oil, Aloe Barbadensis (Aloe Vera) Leaf Extract, Tocopherol, Parfum

* = aus kontrolliert biologischem Anbau 

Greendoor Deocreme

Bewerten Sie diesen Artikel


3 Bewertung(en), Durchschnitt: 5 von 5

Die Autorin

Katrin

Ihr Podukt fehlt auf dieser Seite?

Bitte nehmen Sie ganz einfach Kontakt zu uns auf!